23:04 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Der ukrainische Flugzeugmotorenhersteller „Motor Sitsch“

    Zeitung entlarvt ukrainischen „Verrat“ an USA

    © Sputnik / Marina Lystseva
    Politik
    Zum Kurzlink
    171938

    Die Ukraine verkauft laut der Zeitung „Washington Times“ Kampfflugzeug-Triebwerke an China, was in den USA nicht gerade auf Begeisterung stößt. Ein US-Experte spricht demnach sogar von einem „Messerstich in den Rücken“.

    Nach Angaben der Zeitung hatte der ukrainische Turbinenhersteller Motor Sitsch noch im Jahr 2016 einen Deal mit China abgeschlossen. Kiew habe bald darauf die ersten 20 Antriebe für die chinesischen Trainings- und Erdkampflugzeuge des Typs JL-10 (auch bekannt als Hondgu L-15) geliefert. Mit diesen Kampfjets sollen chinesische Piloten unter anderem die Landung auf Flugzeugträgern trainieren.

    Der Vertrag im Wert von 380 Millionen US-Dollar soll die Lieferung von insgesamt 250 Triebwerken vorsehen.

    Der China-Experte und ehemalige Berater des Ausschusses des US-Senats zur Außenpolitik William Triplett ist laut dem Blatt über den Triebwerk-Verkauf empört: Die Ukraine helfe damit China, seine Probleme bei der Herstellung von Turbinen zu lösen.

    „Wir wollen ganz bestimmt nicht chinesischen Piloten dabei helfen, die Landung auf Flugzeugträgern in beschleunigtem Tempo zu lernen“, wird der Experte zitiert.

    Besonders heikel ist dabei, dass das Pentagon erst vor einem Monat dem ukrainischen Militär eine Finanzhilfe in Höhe von 200 Millionen US-Dollar zugesagt hatte. „Die Ukrainer kommen im Grunde damit durch, dass sie das Geld der US-Steuerzahler in die eine Hand nehmen, während sie mit der anderen der US-Marine in den Rücken stechen“, betonte Triplett.

    Ein weiterer China-Experte, Rick Fisher vom International Strategy and Assessment Center, äußerte gegenüber dem Blatt die Meinung, dass Washington Druck auf Kiew ausüben sollte, damit der Verkauf nicht zustande komme.

    Triebwerke zählen laut der Zeitung schon seit einem Jahrzehnt zu den Schwächen der chinesischen Flugzeugindustrie. Um das Problem zu lösen, habe China sowohl ukrainische als auch russische Triebwerke gekauft – nach erfolglosen Versuchen, diese selbst nachzubauen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kiew bestätigt: Ukrainische Teile in Nordkoreas Interkontinentalraketen
    CNN postet Video mit Verhaftung nordkoreanischer “Raketen-Spione“ in Ukraine
    Konfrontation im Weltraum: USA gegen Russland und China
    Neue US-Sanktionen: Experte sieht Bündnis Russland-China unvermeidlich
    Tags:
    Flugzeug, Militär, Triebwerk, China, USA, Ukraine