18:47 20 November 2018
SNA Radio
    Mohammed Dschawad Sarif

    „Wie vor 65 Jahren“: Iranischer Außenminister wirft USA Regimechange-Absichten vor

    © Sputnik / Mikhail Wosskresenskiy
    Politik
    Zum Kurzlink
    8872

    Die USA haben eine Initiativgruppe im State Department ins Leben gerufen, um einen Staatsstreich im Iran vorzubereiten. Darüber schrieb der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif auf seinem Twitter-Account am Sonntag.

    „Vor 65 Jahren stürzten die Vereinigten Staaten die vom Volk gewählte demokratische Regierung von Mossadegh (zweimaliger Premierminister des Irans zwischen 1951 und 1953 – Anm. d. Red.), wobei sie die Diktatur wiederherstellten und die Iraner für die nächsten 25 Jahre unterwarfen. Nun hat eine Initiativgruppe [im US-Außenministerium] vor, mithilfe von Druck, Desinformation und Demagogie dasselbe zu machen. Daraus wird nichts werden“, so Mohammed Dschawad Sarif.

    Am 16. August hatte das US-Außenministerium die Bildung einer Gruppe zur Koordinierung der Politik gegenüber dem Iran angekündigt. Ihre Arbeit soll von Brian Hook geleitet werden, dem künftigen US-Sondergesandten für den Iran. Laut US-Außenminister Michael Pompeo wird die Gruppe für die Interaktion der USA mit jenen Ländern verantwortlich sein, die die Einschätzungen der USA hinsichtlich der „iranischen Bedrohung“ teilen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Der Iran-Handel und die Sanktionen – Unternehmen zwischen Aufgeben und Abwarten
    Kaspische Konvention: „Iran und Russland profitieren vom Abkommen“
    Militärkonflikt im Jemen: Iran direkt involviert – Vize-Verteidigungsminister
    US-Sanktionen gegen Iran: „Trump wird die Iraner nicht in die Knie zwingen“
    Tags:
    Desinformation, Druck, Staatsstreich, Diktatur, Iran, USA