21:12 25 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    141716
    Abonnieren

    Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un hat bei dem Besuch einer Baustelle im Bezirk Samjiyon erklärt, dass seine Mitbürger die „Geschichte eines Wunders“ schreiben. Dies meldet die Zentrale Koreanische Nachrichtenagentur am Sonntag.

    Momentan würden mit „beharrlichen Sanktionen und erstickenden Machenschaften der feindlichen Kräfte“ Hindernisse auf dem Weg der Entwicklung von Nordkorea geschaffen.

    „Mithilfe des Enthusiasmus unseres Volkes wird selbst unter schwierigsten Bedingungen die legändere Geschichte eines Wunders geschrieben“, zitiert die Agentur Kim.

    Im vergangenen Januar hatte Kim Jong-un bei einer Rede vor Vertretern der staatlichen Akademie der Wissenschaften von Nordkoreas Fähigkeit gesprochen, den internationalen Sanktionen jahrzehntelang standzuhalten.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Ernste Herausforderung“: Xi Jinping wegen „zunehmender Ausbreitung“ von Coronavirus besorgt
    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    Pompeo schimpft mit Moderatorin nach Fragen zur Ukraine-Politik – Medium
    Möglicher Virus-Überträger: Ekel-Video zeigt Frau beim Verzehr von Fledermaus
    Tags:
    Wunder, Geschichte, Sanktionen, Kim Jong-un, Nordkorea, USA