08:49 16 November 2018
SNA Radio
    Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer (Archiv)

    Union erreicht Rekordtief bei Wählergunst – Umfrage

    © AP Photo / Michael Sohn
    Politik
    Zum Kurzlink
    291714

    Laut der aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa ist die CDU/CSU bei den Wählern auf ein Rekordtief gesunken, wie die „Bild-Zeitung“ berichtet.

    Demnach kommt die Union auf 28 Prozent und verliert damit im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt. Die SPD büßt ebenfalls einen Punkt ein und belegt mit 16,5 Prozent den Platz zwei.

    Die AfD ist laut der Umfrage mit 16 Prozent die drittstärkste Partei, obwohl diese auch einen Prozentpunkt weniger verbuchen musste.

    Die anderen Oppositionsparteien waren erfolgreicher: Die Linken (zwölf Prozent) und Grünen (13,5 Prozent) gewannen jeweils einen Punkt, die FDP (zehn Prozent) einen halben.

    Die Parteien der regierenden Großen Koalition kommen damit gemeinsam auf 44,5 Prozent und verfehlen erneut eine parlamentarische Mehrheit. Ein Jamaika-Bündnis (Die Union, FDP und Grüne) erreicht mit 51,5 Prozent eine parlamentarische und auch eine Mehrheit an Wählerstimmen.

    Insa-Chef Hermann Binkert betonte gegenüber der „Bild-Zeitung“, die GroKo-Parteien hätten seit der Bundestagswahl jeden sechsten Wähler verloren.

    Die Insa-Wahlumfrage zur Bundestagswahl wurde im Auftrag von der „Bild“ durchgeführt. Die Befragung fand zwischen dem 16. und dem 20 August unter 3129 Wahlberechtigten statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Umfrage: Jeder dritte Bundesbürger würde Wagenknechts „Aufstehen“-Bewegung wählen
    „Endlich, super, wunderbar“: Berliner sehen Treffen von Putin und Merkel positiv
    Union erreicht Rekordtief seit zwölf Jahren – Umfrage
    Tags:
    Umfrage, Linkspartei, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Große Koalition (GroKo), CDU/CSU, CSU, CDU, INSA