16:19 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow (Archiv)

    Lawrow: Afghanische Regierung und Taliban werden in Moskau verhandeln

    © Sputnik / Maxim Blinow
    Politik
    Zum Kurzlink
    14771

    Die afghanische Regierung und die Vertreter der radikalislamischen Bewegung Taliban planen, Anfang September am Treffen des Moskauer Gesprächsformats zur Afghanistan-Regelung teilzunehmen. Das erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag.

    „Zur Tagung wurden sowohl die Vertreter der afghanischen Behörden als auch die Vertreter der Bewegung Taliban eingeladen. Die ersten Reaktionen sind positiv. Sie planen, der Zusammenkunft beizuwohnen. Ich hoffe, dass sie produktiv sein wird“, verkündete Lawrow auf einer Pressekonferenz.

    Mehr zum Thema >>> Lawrow: Russland unterstützt Kabul-Taliban-Gespräch – unter Bedingung des Friedens

    Der russische Außenminister verwies darauf, dass Moskau den Kontakt mit den Taliban nicht verheimlicht habe, da sie Teil der afghanischen Gesellschaft seien.

    „In erster Linie pflegen wir diese Kontakte für die Gewährleistung der Sicherheit russischer Bürger und russischer Einrichtungen in Afghanistan. Aber auch, um die Taliban zu ermutigen, den bewaffneten Kampf aufzugeben und  einen gesamtnationalen Dialog mit der Regierung zu beginnen“, fügte Lawrow hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ost-Afghanistan: Mehr als 400 Taliban-Kämpfer in Ghazni getötet
    Neue US-Strategie in Afghanistan: Taliban behalten Kontrolle über eroberte Gebiete
    Änderung der Strategie? US-Diplomaten sollen mit Taliban verhandelt haben – Medien
    Russlands Außenministerium: Pentagon ist „faktischer Sponsor der Taliban“
    Tags:
    Gespräche, Treffen, Regierung, Verhandlungen, Taliban, Sergej Lawrow, Moskau, Russland, Afghanistan