17:09 20 November 2018
SNA Radio
    Ukraine-Krise

    Situation um Ukraine-Krise ist „eingefroren“ – Peskow

    © AP Photo / Sergei Chuzavkov
    Politik
    Zum Kurzlink
    51949

    Die Situation um die Krise in der Ukraine ist laut dem Kremlsprecher Dmitri Peskow „eingefroren“, weil Kiew die Lage im Donbass nicht regeln will.

    „Was die Ukraine betrifft, ist die Situation um die ukrainische Krise wirklich eingefroren. Wir sehen den absoluten Unwillen der Kiewer Behörden, im Laufe der Regelung etwas zu unternehmen. Daher muss man präzisieren, was von Russland in Bezug auf die ukrainischen  Angelegenheiten erwartet wird und warum von den Kiewer Behörden nichts erwartet wird“, sagte Peskow vor Journalisten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: So schneiden neuartige Geschosse aus Ukraine ab – VIDEO

    Zuvor hatte sich US-Präsident Donald Trump bereit erklärt, die Russland-Sanktionen aufzuheben, doch dafür müsste Moskau mit Washington in puncto Syrien und Ukraine zusammenarbeiten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Putin beim Treffen mit Merkel: Ukraine-Regelung stockt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Im Donbass tut sich was … Kiew rätselt, was Putin und Merkel planen
    Poroschenko und Merkel besprechen Lage im Donbass
    Hacker warnen: Kiew plant angeblich Donbass-Vergiftung mit radioaktiven Stoffen
    Tags:
    Einfrierung, Lage, Ukraine-Krise, Dmitri Peskow, Donald Trump, USA, Donbass, Ukraine