20:58 24 September 2018
SNA Radio
    Kalibr-Raketen-Start gegen Terroristen in Syrien (Archiv)

    Russische Marine unternahm 100 „Kalibr“-Angriffe gegen Terroristen in Syrien

    © Sputnik / Wadim Sawitskij
    Politik
    Zum Kurzlink
    41091

    Die russischen Schiffe und U-Boote haben 100 Angriffe mit den Marschflugkörpern „Kalibr“ gegen die Stellungen der Terroristen in Syrien verübt, wie Russlands Verteidigungsministerium am Mittwoch mitteilte.

    „Gegen die Objekte der Terroristen wurden von den Schiffen und U-Booten der russischen Kriegsmarine 100 Angriffe mit den Marschflugkörpern ,Kalibrʻ verübt“, hieß es aus dem Ministerium. Die strategischen Flugzeuge der Fernfliegerkräfte der russischen Luft- und Weltraumkräfte haben demnach 66 Angriffe mit den luftgestützten Flügelraketen ausgeführt.

    Insgesamt 166 Objekte wurden dabei getroffen.

    Die russische Marine habe während dieser  Militäroperation  189 Fahrten unternommen, in die 86 Kriegsschiffe, 14 U-Boote und 83 Boote involviert waren, hieß es in der Mitteilung.

    „Am 15. November 2016 nahmen die auf dem Flugzeugträger „Admiral Kusnezow" gestützten Jets erstmals an einem Kampfeinsatz gegen Bodenobjekte teil. Innerhalb von zwei Monaten flogen die Piloten 420 Flüge, darunter auch 117 in der Nacht. 1252 Objekte der  Terrorkämpfer  wurden  dabei vernichtet", hieß es weiter.  

    In Syrien dauert seit 2011 ein bewaffneter Konflikt an. Vor einigen Monaten wurde der Sieg über die Terrormiliz „Islamischer Staat" bekannt gegeben. Die von der russischen Luftwaffe unterstützte syrische Armee setzt einzelne Einsätze gegen die noch agierenden Terrorkämpfer fort.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Einsatz in Syrien: Mehr als 86.000 Kämpfer bei russischen Angriffen eliminiert
    Turkmenistan: Berdymuchamedow mit 97,69 Prozent zum Präsidenten wiedergewählt
    „Wie kein anderes Land“ – Kremlsprecher spricht über Russlands Rolle in Syrien
    Tags:
    Terrorkämpfer, Militäreinsatz, Kalibr-Rakete, Russische Marine, Syrien, Russland