12:45 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Russische Soldaten verteilen Humanitärhilfe in Syrien (Archivbild)

    Syrien: Gouverneur von Idlib dankt Russen für Hilfe – VIDEO

    © Sputnik / Dmitrij Winogradow
    Politik
    Zum Kurzlink
    71361

    Am Montag ist ein humanitärer Korridor für Zivilisten in dem Gebiet Abu z-Zuhur in dem syrischen Gouvernement Idlib eröffnet worden. Der Gouverneur der Provinz Idlib, Ali al Jasem, hat sich bei Russland für die Hilfe bei der Organisation des Korridors bedankt.

    „Der Korridor wurde unter Mitwirkung von der syrischen Armee und russischen Freunden geöffnet. Es wurde die Entscheidung getroffen, dass er im Laufe von fünf Tagen funktionieren wird“, sagte der Gouverneur.

    © Sputnik /
    Syrien: Gouverneur von Idlib dankt Russen für Hilfe

     

    Die russische Seite habe eine wichtige Rolle bei der erfolgreichen Arbeit des Korridors gespielt. In einem Feldlazarett würden russische Ärzte Beratungen durchführen und Medikamente unter allen Notleidenden verteilen. Russland liefere auch humanitäre Hilfe und versorge mit dem Nötigsten, so der syrische Beamte. 

    Mehr zum Thema: Russland in Syrien „festgefahren“? Kreml reagiert auf Erklärung von Trumps Berater 

    „Ich glaube, dass Idlib in der nächsten Zukunft unter Kontrolle der syrischen Regierung gebracht wird. Daran arbeitet unsere Armee und die Regierung mit befreundeten Ländern, vor allem mit Russland“, betonte al Jasem.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer „Marshall-Plan“: Wozu macht Moskau Vorschläge, die der Westen ablehnt?
    Russische Marine unternahm 100 „Kalibr“-Angriffe gegen Terroristen in Syrien
    Einsatz in Syrien: Mehr als 86.000 Kämpfer bei russischen Angriffen eliminiert
    Damaskus befreit seit Anfang von Russland-Einsatz fast 97% der Territorien
    Tags:
    humanitäre Korridore, humanitäre Hilfe, Armee, Regierung, Idlib, Russland, Syrien