00:06 20 September 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump (r.) während seiner China-Reise (Archivbild)

    Trump will Chinas Wirtschaftaufschwung gebremst haben – Agentur

    © AFP 2018 / Fred Dufour
    Politik
    Zum Kurzlink
    8371

    Der Zuwachs der chinesischen Wirtschaft ist langsamer geworden, Peking kann Washington nicht mehr vom ersten Platz verdrängen. Das erklärte US-Präsident Donald Trump laut der Agentur Bloomberg bei einer Zusammenkunft im US-Bundesstaat West Virginia.

    Trump zufolge nimmt Chinas Markt einen „Abstieg“. „Als ich kam, bewegten wir uns in einer bestimmten Richtung, die China erlaubt hätte, in einer sehr kurzen Zeit größer als wir zu werden. Das wird nicht mehr passieren“, zitiert die Agentur den Präsidenten.

    >>> Mehr zum Thema: Experte: Wie USA ihren Status der Wirtschaftssupermacht verteidigen

    Er habe zwar eine „enorme Achtung“ vor dem Land und wolle „sein Freund sein“. „Wir mussten jedoch Sachen machen, die wir machen mussten.“

    Zuvor hatten die USA die Entscheidung getroffen, am 23. August Zölle in Höhe von 25 Prozent auf chinesische Einfuhren im Volumen von 16 Milliarden Dollar zu verhängen. Als Gegenmaßnahme hatte das chinesische Handelsministerium am 8. August die Einführung von Abgaben auf US-Importe im Volumen von 16 Milliarden Dollar angekündigt.

    Handelsstreit zwischen den USA und China
    © Sputnik / Podvitski
    Handelsstreit zwischen den USA und China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Sanktionen können Russlands politischen Kurs nicht beeinflussen – Moskau
    Nationalisten vereinen: Warum Trumps Ex-Chefstratege EU spalten will
    „Feinde behandeln USA besser als Verbündete” – Trump
    Russlands Oberhauschefin: Liberale Weltordnung des Westens ist gescheitert
    Tags:
    US-Zölle, Zoll, Beziehungen, Yuan, Dollar, Wirtschaftskrieg, Wirtschaftskontakte, Wirtschaftsdruck, Wirtschaftsbeziehungen, Wirtschaft, Donald Trump, China, USA