03:01 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Taliban-Kämpfer in Afghanistan (Archiv)

    Moskau: Unidentifizierte Hubschrauber liefern Waffen an IS in Afghanistan

    © AP Photo / Rahmat Gal
    Politik
    Zum Kurzlink
    4912303

    Nach Angaben des russischen Außenministeriums liefern nicht identifizierte Hubschrauber regelmäßig Waffen an die Taliban und den IS* in Afghanistan.

    Laut Maria Sacharowa, der Sprecherin des russischen Außenministeriums, liefern bisher unidentifizierte Hubschrauber regelmäßig Waffen an die Taliban und den IS in Afghanistan. Das teilte sie beim wöchentlichen Briefing in Moskau am Donnerstag mit.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Lawrow: Afghanische Regierung und Taliban werden in Moskau verhandeln

    „Ich würde gern über die unidentifizierten Hubschrauber sprechen, die den Extremisten in Nordafghanistan helfen. Wir machen erneut auf die nicht identifizierten Hubschrauberflüge im Norden Afghanistans aufmerksam. Sie liefern Waffen und Munition an Mitglieder des IS sowie an diejenigen Taliban, die mit dieser Terrororganisation zusammenarbeiten“, sagte Sacharowa wörtlich.

    Bedrückend sei in diesem Zusammenhang, dass diese Vorgänge keine Reaktion seitens der Regierung Afghanistans oder der Befehlshaber der Nato finden würden.

    Laut Sacharowa verfolgt Moskau diese Aktionen genau, da sie in unmittelbarer Grenznähe zum Territorium der GUS-Staaten stattfinden würden.

    „Die Frage stellt sich, wer hinter diesen Flügen steckt, wer die Terroristen bewaffnet und ihnen heimlich beim Aufbau von Vorposten nahe der südlichen Grenze der GUS-Staaten hilft, und auch, warum dies alles im Luftraum Afghanistans stattfindet, der unter der Kontrolle des Nato-Kommandos steht“, so die Ministeriumssprecherin weiter.

    Bereits zuvor hatte der russische Botschafter in Kabul, Alexander Mantytsky, auf die „nicht identifizierten“ Hubschrauber hingewiesen, die über dem Territorium Afghanistans geflogen seien und nach Angaben von Lokalpolitikern Terroristen, darunter auch aus der Terrorgruppe „Islamischer Staat“, transportiert und mit Lebensmitteln und Munition versorgt hätten.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Strategiewechsel auf Amerikanisch: Washington bereit für Kooperation mit Erzfeind

    * IS – eine in Russland verbotene Terrororganisation

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ost-Afghanistan: Mehr als 400 Taliban-Kämpfer in Ghazni getötet
    Änderung der Strategie? US-Diplomaten sollen mit Taliban verhandelt haben – Medien
    Russlands Außenministerium: Pentagon ist „faktischer Sponsor der Taliban“
    Tags:
    IS, Taliban, Maria Sacharowa, Afghanistan, Russland