09:11 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Folgen des Luftangriffs der von Saudi-Arabien geleiteten arabischen Koalition auf einen Markt im Jemen

    Jemen: Dutzende Zivilisten bei Luftangriff arabischer Koalition getötet

    © REUTERS / Naif Rahma
    Politik
    Zum Kurzlink
    5160

    Nach Angaben des jemenitischen Fernsehsenders Al Masirah, der den Huthi-Rebellen gehört, sollen bei einem Angriff der Luftwaffe der von Saudi-Arabien geführten Militärkoalition auf eine Kolonne von Flüchtlingen aus Al-Hudeida 26 Zivilisten getötet worden sein.

    Demnach wurde die Wagenkolonne von Flüchtlingen in der Nähe der Ortschaft Ad Durayhimi attackiert. Wie Al Masirah unter Berufung auf eigene Quellen berichtet, sollen bei dem Luftangriff 22 Kinder sowie vier Frauen getötet worden sein.

    Im Jemen tobt seit mehr als drei Jahren ein verheerender Bürgerkrieg. Die Huthi-Rebellen hatten weite Teile vor allem im Norden des Jemen den Regierungstruppen abgerungen.

    Die von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition unterstützt die Regierung und fliegt Angriffe auf Huthi-Stellungen. Das saudische Staatsgebiet wird ebenfalls regelmäßig von Seiten der Rebellen beschossen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rätselhaftes Kriegsgerät mit russischem Waffenturm im Jemen aufgetaucht – VIDEO
    Dutzende Tote und Verletzte bei Anschlag auf Bus mit Kindern im Jemen – Rotes Kreuz
    Saudi-Jets stutzen jemenitischen „fliegenden Panzern“ die Flügel – VIDEO
    Jemen: Huthi-Rebellen bitten Putin um Hilfe
    Tags:
    Regierungstruppen, Angriff, Bürgerkrieg, Al-Masirah, Huthi-Rebellen, Jemen, Saudi-Arabien