01:48 10 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    212013
    Abonnieren

    Die Einwohner der Krim haben sich die Eingliederung der Halbinsel in den Bestand Russlands gewünscht, wie der Abgeordnete der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) aus dem „Block Petro Poroschenko“ Iwan Winnik gegenüber dem TV-Sender „112 Ukraina“ offenbarte.

    „Die dort lebenden Menschen wollten bewusst zu einem Teil des russischen Raums werden“, sagte der Politiker.

    Der Prozess der Eingliederung der Halbinsel Krim in den Bestand Russlands wurde ihm zufolge „nur mittels humanitärer Maßnahmen“ erfüllt.

    Die Krim hatte sich nach dem Referendum vom März 2014 von der Ukraine losgelöst und war am 18. März auf Wunsch ihrer Bevölkerung in den Staatsverband Russlands aufgenommen worden. Die Ukraine betrachtet die Halbinsel weiterhin als ihr Territorium, das „zeitweise okkupiert“ ist. Russlands Präsident, Wladimir Putin, zufolge ist die Krim-Frage ein für alle Mal gelöst.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Sanktionen wegen Krim-Reisen? Emir Kusturica erklärt, warum er keine Angst davor hat
    Krim-Sanktionen schränken Reisefreiheit ein – „Kein Problem für Axel Springer AG“
    Noch keine Pläne zur gewaltsamen Rückeroberung der Krim – Kiew
    Tags:
    Eingliederung, Halbinsel, Krim, Russland, Ukraine