17:01 22 September 2018
SNA Radio
    Russische Staatsduma (Archivbild)

    Neue US-Sanktionen: Staatsduma warnt vor Handelskrieg

    © Sputnik / Vladimir Fedorenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    9754

    Leonid Sluzki, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses der russischen Staatsduma, hat sich zu den möglichen Folgen der zweiten Runde der Anti-Russland-Sanktionen der USA geäußert. Laut dem Politiker kann diese einen Handelskrieg nach sich ziehen.

    „Die russischen Experten sehen keine katastrophalen Bedrohungen für die russische Rüstungsindustrie wegen der ersten Sanktionsrunde, wir arbeiten schon lange an Importersatz. Aber wenn es zur zweiten Runde kommt, wird dies fast ein Einfrieren der Beziehungen, wenn nicht ein Handelskrieg bedeuten. Ich bin mir dessen sicher, dass unsere Antwort rechtzeitig, angemessen und entsprechend sein wird“, sagte Sluzki am Freitag gegenüber Journalisten.

    Mehr zum Thema >>> Darum wird Russland trotz Sanktionen weiter Triebwerke an USA liefern

    Zuvor hatte das Federal Register, das Amtsblatt der US-Bundesregierung, das Dokument zu den bereits früher angekündigten neuen Anti-Russland-Sanktionen veröffentlicht. Als Anlass für die Restriktionsmaßnahmen gilt der angebliche Einsatz chemiescher Waffen durch Russland im britischen Salisbury. Die Strafmaßnahmen verbieten „jegliche Kredite, Bankgarantien und andere finanzielle Unterstützung“ für Russland seitens aller US-Behörden sowie setzen jegliche US-Hilfe aus, außer „dringender humanitärer Hilfe, Lebensmittel und anderen landwirtschaftlichen Produkten“.

    Mehr zum Thema >>> USA sollen sich nicht unbestraft für Sanktionen fühlen – Russlands Außenministerium

    Das zweite und härtere Sanktionspaket kann im November eingeführt werden. Es kann Auswirkungen auf die Kreditversorgung der russischen Unternehmen sowie auf Exporte und Importe nach sich ziehen und sieht zudem eine Senkung des Niveaus der diplomatischen Beziehungen vor.  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskaus Antwort auf Sanktionen – „Unabhängiges Finanzsystem errichten“
    US-Sanktionen können Russlands politischen Kurs nicht beeinflussen – Moskau
    In Erwartung neuer Sanktionen: Russland kauft Rekordmengen Gold – Bloomberg
    USA verhängen neue Sanktionen gegen Russland – wie viel ist genug?
    Tags:
    Handelskrieg, Einführung, Sanktionen, Auswärtiger Ausschuss in der Staatsduma (Parlamentsunterhaus), Staatsduma, Leonid Sluzki, USA, Russland