21:20 24 September 2018
SNA Radio
    Westliches Spektakel über C-Waffen in Ost-Ghuta völlig widerlegt

    Damaskus des C-Waffen-Einsatzes beschuldigen: Terroristen bereiten Provokation vor

    © AP Photo / Lefteris Pitarakis
    Politik
    Zum Kurzlink
    135146

    Die Terroristen von „Haiʾat Tahrir asch-Scham“ bereiten eine Provokation vor, um Damaskus des Einsatzes von Chemiewaffen gegen Zivilisten in der syrischen Provinz Idlib zu beschuldigen. Das sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow.

    „Laut einer Information, die von mehreren unabhängigen Quellen bestätigt wurde, bereitet die Terrorgruppierung ,Haiʾat Tahrir asch-Schamʻ (Dschebhat al-Nusra) eine erneute Provokation ,des Einsatzes von Chemiewaffenʻ durch die syrischen Regierungstruppen gegen Zivilisten in der Provinz Idlib vor“, sagte er.

    Laut Konaschenkow schickten die Kämpfer dieser Gruppierung acht Gefäße mit Chlor in die Stadt Dschisr asch-Schughur in der Provinz Idlib, die (…) in ein Dorf gebracht wurden, das mehrere Kilometer von Dschisr asch-Schughur entfernt ist.

    Darüber hinaus plane eine Sondergruppe der Kämpfer, die von dem britischen privaten Militärunternehmen „Oliwa“ ausgebildet wurde, die Rettung von Betroffenen der in Idlib vorbereiteten Chemieattacke zu imitieren.

    Die Betroffenen sollten wie „die berüchtigten,Weißhelmeʼ“ gekleidet werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Wie kein anderes Land“ – Kremlsprecher spricht über Russlands Rolle in Syrien
    Bei Al-Tanf: Kämpfer verhindern Rückkehr von Flüchtlingen nach Syrien – Lawrow
    „Nur für den Dienstgebrauch“: Die „Weißhelme“ und ihre weltweiten Förderer
    Assad: „‘Weißhelme‘ sind Deckmantel von Al-Qaida“
    Tags:
    Provokation, C-Waffen, Weißhelme, Verteidigungsministerium Russlands, Damaskus, Syrien