21:22 24 September 2018
SNA Radio
    Gasverteilungsstation im ukrainischen Gebiet Lwiw (Archivbild)

    Trumps Berater: „Die USA können in der Ukraine Gas fördern“

    © Sputnik / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    266118

    US-amerikanische Energieunternehmen können laut dem Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, John Bolton, daran interessiert sein, Erdgas in der Ukraine zu fördern.

    „Für US-amerikanische sowie andere ausländische Energieunternehmen kann eventuell anziehend sein, hier, in der Ukraine, Gas zu erkunden und zu fördern“, zitiert die Agentur „Ukrinform“ Bolton. 

    Nach einem Treffen mit dem ukrainischen Premier Wladimir Groisman sagte Bolton, die Entwicklung der Energiebranche ermögliche es Kiew, Brennstoff in solchen Mengen zu gewinnen, die für die „Deckung der eigenen Bedürfnisse“ ausreichen würden.       

    Zuvor hatte Bolton gesagt, die Ukraine müsse Energiequellen diversifizieren und darauf vorbereitet sein, dass Moskau Gas in den für Kiew nötigen Mengen nicht an die Ukraine liefern werde. Dieses Problem werde nach der Inbetriebnahme der Gaspipeline Nord Stream 2 besonders aktuell sein, so Bolton.

    Der US-Sicherheitsberater John Bolton war am Freitag zu einem Besuch in Kiew eingetroffen. 

    Das Projekt Nord Stream 2 sieht die Verlegung von zwei Strängen mit einer Jahresgesamtkapazität von 55 Milliarden Kubikmetern vor. Die Stränge sollen parallel zur bereits bestehenden Pipeline Nord Stream von der russischen Ostseeküste bis nach Deutschland verlaufen. Die Pipeline soll 2019 in Betrieb genommen werden.

    Gegen das Projekt machen mehrere Länder Front. Dazu gehören die Ukraine, die um ihre Einnahmen aus dem Transit des russischen Gases bangt, und die USA, die ambitionierte Pläne zum Export von Flüssiggas nach Europa hegen. Lettland, Litauen und Polen haben gemeinsam ihren Unwillen über den Bau der neuen Pipeline geäußert.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nord Stream 2: Kiew sieht Gefahr für Westen
    Wegen Nord Stream 2: Kiew wirft Europa Doppelstandards vor
    „Zwei Gashähne“: Kiew findet Weg zur Schadensminderung von Nord Stream 2
    Kiew räumt ein: Nord Stream 2 ist nicht zu verhindern
    Tags:
    Förderung, Gas, Nord-Stream-2, Wladimir Groisman, Donald Trump, John Bolton, Litauen, Lettland, Polen, Deutschland, USA, Russland, Ukraine