Widgets Magazine
18:54 17 August 2019
SNA Radio
    Politik

    EXKLUSIV: Das große Sputnik-Sommerinterview mit Gregor Gysi (Die Linke)

    Zum Kurzlink
    Marcel Joppa
    3812939
    © Sputnik .

    Ob in Berlin, Deutschland oder Europa – der Name Gregor Gysi ist ein Begriff. Der Bundestagsabgeordnete und Präsident der Europäischen Linken mischt noch immer im politischen Geschehen mit. Im Sputnik-Sommerinterview spricht das Polit-Urgestein exklusiv über die zerstrittene EU, die Fehler des Westens gegenüber Russland und linke Ideologien.

    Gregor Gysi lebt den politischen Spagat: Innerhalb Europas kämpft er als Präsident der Europäischen Linken für eine Reform der EU. Im Bundestag streitet er als Abgeordneter für eine Entspannungspolitik gegenüber Russland.

    >>Andere Artikel von Marcel Joppa: „Ich lasse mich nicht unterkriegen“ – Sputnik-Sommerinterview mit Petra Pau

    In seinem Berliner Wahlkreis Treptow-Köpenick wiederum ist er Ansprechpartner vor Ort für die Belange der Bürger.

    Im Sputnik-Sommerinterview erläutert der 70-Jährige sein Verständnis von linker Politik, den gesellschaftlichen Veränderungen und den Versäumnissen der Bundesregierung.

    >>Andere Artikel von Marcel Joppa: „Die Volksverführer“ – Warum Rechtspopulisten so erfolgreich sind — VIDEO

    Zum Thema:

    Nach Treffen in Meseberg: „Bundesregierung sollte multilateraler agieren“ – Linke
    „Wagenknecht will Linke von ihrem fatalen Kurs abbringen“ – Parteienforscher
    Merkel will nicht „pragmatisch“ sein: Koalition mit der Linken abgesagt
    Tags:
    EU-Reform, Entspannung, EU, Gregor Gysi, Europa, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Ausschreitungen in Sudan am 3. Juni 2019
      Letztes Update: 18:36 17.08.2019
      18:36 17.08.2019

      Abkommen im Sudan macht Weg frei für Übergangsregierung

      Im Sudan haben das Militär und die prodemokratische Opposition mit der Unterzeichnung eines Abkommens zur Machtteilung den Weg für eine Übergangsregierung freigemacht.

    • Messestand des chinesischen staatlichen Ölunternehmens CNPC bei der Internationalen Ausstellung in Shanghai (Archivbild)
      Letztes Update: 18:06 17.08.2019
      18:06 17.08.2019

      Nach verschärften US-Sanktionen: China verzichtet auf venezolanisches Öl – Bloomberg

      Das größte chinesische Energieunternehmen CNPC hat beschlossen, auf direkte Käufe von venezolanischem Rohöl zu verzichten. Diese Entscheidung ist auf die Verschärfung der gegen Venezuela verhängten US-Sanktionen zurückzuführen, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Verweis auf ihre mit der Situation vertrauten Quellen.

    • Russische Botschaft in London
      Letztes Update: 17:58 17.08.2019
      17:58 17.08.2019

      Botschaft: USA und Großbritannien schüren Spannungen im Golfraum

      Die Vereinigten Staaten und Großbritannien verursachen mit ihren Handlungen noch mehr Spannungen im Persischen Golf. Das geht aus einer Erklärung der russischen Botschaft in London hervor.

    • Hans-Georg Maaßen (L) nach seiner Resignierung als BvF-Chef (Archivbild)
      Letztes Update: 17:06 17.08.2019
      17:06 17.08.2019

      Maaßen raus - Ein Kommentar von Willy Wimmer

      von Willy Wimmer

      Das Gelabere der CDU-Bundesvorsitzenden, Frau Bundesministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, mit Vertretern der Funcke-Mediengruppe zu einem möglichen Parteiausschluss von Herrn Hans Georg Maaßen passt ins Bild.