06:19 20 September 2018
SNA Radio
    John McCain

    US-Senator John McCain ist tot

    © AP Photo / Gerry Broome
    Politik
    Zum Kurzlink
    1694049

    Der US-Republikaner und parteiinterne Kritiker von US-Präsident Donald Trump, John McCain, ist im Alter von 81 Jahren im Kreise seiner Familie gestorben.

    Der Senator starb am Samstag. Er litt an einem äußerst aggressiven Hirntumor. Am Freitag ist bekannt geworden,  dass McCain sich entschlossen habe, die Behandlung einzustellen. Der Politiker hinterlässt seine Frau Cindy und sieben Kinder.

    Der US-Präsident Donald Trump kondolierte den Angehörigen. „Mein tiefstes Mitgefühl und Respekt gehen an die Familie von Senator John McCain“, schrieb er in einer Twitter-Nachricht. „Unsere Herzen und Gebete sind bei Euch!“, fügte Trump hinzu.

    Die Angehörigen des US-Senators haben die Administration des US-Präsidenten bereits im Mai davon in Kenntnis gesetzt, dass sie Donald Trump nicht bei der Bestattungsfeier sehen möchten.

    McCain ist seit 1987 Senator für den Bundesstaat Arizona gewesen. 2008 hatte er sich um das Präsidentenamt beworben, aber gegen Barack Obama verloren. McCain galt als einer der schärfsten Trump-Kritiker. Der republikanische US-Senator war für seine harte antirussische Haltung bekannt. 2017 hatte er Russland als eine größere Bedrohung für die Welt als die Terrormiliz Daesh* (auch Islamischer Staat, IS) bezeichnet.

    * Islamischer Staat (auch IS) ist in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Republikaner, Tod, Donald Trump, John McCain, USA