00:03 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Taliban-Kämpfer in Afghanistan (Archiv)

    IS-Terroristenführer in Afghanistan getötet

    © AP Photo / Rahmat Gal
    Politik
    Zum Kurzlink
    7443

    Die afghanischen Streitkräfte haben einen der IS-Terroristenführer im östlichen Teil des Landes getötet. Dies berichtet der TV-Sender „1TV“ unter Berufung auf eigene Quellen.

    Abu Sayed Orakzai sei bei einem Angriff der Luftstreitkräfte Afghanistans am Samstag in der Provinz Nangarhar getötet worden, heißt es in der Meldung. Der Einsatz sei mithilfe der Aufklärungsergebnisse der Nationalen Sicherheitsdirektion (NDS – der afghanische Inlandsgeheimdienst) durchgeführt worden.

    Laut den Angaben des TV-Senders sind im Laufe des Einsatzes weitere zehn IS-Kämpfer getötet worden.

    In Afghanistan wird eine militärische Konfrontation zwischen Regierungskräften und Kämpfern der radikalen Taliban-Bewegung ausgetragen, der es zuvor gelungen war, weite Teile der ländlichen Gebiete des Landes unter ihre Kontrolle zu bringen, und die auch dabei ist, große Städte anzugreifen. Die Einflussnahme des Islamischen Staates* im Land wächst. Die Nationalen Verteidigungskräfte Afghanistans führen gemeinsame Einsätze im Kampf gegen den Terrorismus im ganzen Land durch.       

     * Islamischer Staat (auch IS) und *Taliban –  in Russland verbotene Terrororganisationen

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Moskau: Unidentifizierte Hubschrauber liefern Waffen an IS in Afghanistan

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    14 Teilnehmer der Terrororganisation „Hizb ut-Tahrir” in Russland festgenommen
    Israel: „Uno hat sich in Außenministerium einer Terrororganisation verwandelt“
    „Wie der IS in Europa“: Filmemacher vergleicht Kosovo mit Terrororganisation
    Tags:
    Luftstreitkräfte, Terrorismus, Afghanistan