06:03 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Russlands Goldbarren (Archiv)

    Russland will sich vom Dollar-Diktat befreien - Zeitung

    © Sputnik / Pawel Lisitsin
    Politik
    Zum Kurzlink
    81244

    Die russische Regierung ist bestrebt, das Dollar-Diktat loszuwerden, indem sie Gold aktiv kauft und das Gros ihrer amerikanischen Staatsanleihen verkauft hat. Darüber schreibt die „Welt“.

    Laut der Zeitung rechnen die russischen Behörden offenbar nicht damit, dass sich das Verhältnis zum Westen schnell wieder normalisiert.

    Die russischen Behörden hätten laut dem Politikberater und Buchautor James Rickards einen strategischen Plan. „Der russische Präsident kauft Gold, weil der Dollar als Waffe gegen Russland benutzt wird“, so Rickards. Ihm zufolge sei Gold die perfekte Anlage, um sich gegen Dollar-Sanktionen zu schützen.

    Das Blatt verweist darauf, dass Moskau in den letzten zehn Jahren seinen Goldschatz systematisch ausgebaut habe. Seit 2008 sei der Edelmetallhort von 457 Tonnen auf 1944 Tonnen vergrößert worden. Russland habe zuletzt sogar China überholt und verfügt jetzt über die fünftgrößten Reserven der Welt, so die „Welt“.

    Zur Umsetzung seines strategischen Planes nehme Russland sogar ökonomische Verluste in Kauf. So habe das Edelmetall zum Dollar in diesem Jahr fast neun Prozent an Wert verloren, so die Zeitung.

    Unter Berufung auf Steve Hanke, Finanzprofessor an der Johns Hopkins Universität, schreibt die Zeitung: „Russland muss sich gegen Finanzsanktionen wappnen, die die nationale Sicherheit gefährden.“ Die Politik von US-Präsident Donald Trump, „der den Dollar als Waffe gegen andere Staaten einsetzt“, könne dazu führen, dass Gold eine stärkere Rolle im internationalen Währungssystem des 21. Jahrhundert spielen werde, heißt es.

    Die Agentur Bloomberg hatte zuvor mitgeteilt, dass Russland im Juli etwas mehr als 26 Tonnen Gold gekauft habe. Die Goldbestände des Landes sollen sich somit auf 2170 Tonnen im Gesamtwert von 77,4 Milliarden US-Dollar belaufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rubel als Trumpf: Kann sich Russland vom Dollar lossagen?
    Gold-Reserven: Russland nähert sich „Stalin-Rekord“ und wird unabhängiger vom Dollar
    USA sperren russische Aktiva für Hunderte Millionen Dollar
    „Zu riskant“: Russische Regierung erwägt Verzicht auf US-Dollar
    Tags:
    Gold, Dollar, Agentur Bloomberg, Die Welt, Donald Trump, USA, Russland