05:08 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Ukrainische Panzer im Donbass

    Außenminister und Botschafter der Ukraine fliegen in den Donbass

    CC BY-SA 2.0 / Verteidigungsministerium der Ukraine/Yuzef Venskovich / War Ukraine
    Politik
    Zum Kurzlink
    92104

    Ukrainische Botschafter in verschiedenen Ländern haben sich zusammen mit dem Außenminister der Ukraine, Pawlo Klimkin, auf den Weg in den Donbass gemacht. Dies hat der ukrainische Botschafter in Polen, Andrij Deschtschyzja, am Sonntag mitgeteilt.

    Die Botschafter der Ukraine, die in den verschiedenen Ländern tätig sind, sind in diesen Tagen in die Ukraine gekommen, um an einer Beratung von Leitern der Auslandsvertretungen teilzunehmen, die am 27. und 28. August stattfindet. 

    „Die praktische Dimension dieser Beratung ist eine Fahrt in die Kampfzone im Donbass“, schrieb Deschtschyzja auf Twitter.

    ​Er hat die Fotos gepostet, auf denen die Botschafter neben dem Flugzeug zu sehen sind, ebenso ein im Flugzeug aufgenommenes Foto. Es zeigt ihn neben dem ukrainischen Außenminister Pawlo Klimkin.

    Der ukrainische Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, hat auch auf Twitter geschrieben, dass sie „eine etwas ungewöhnliche diplomatische Mission haben: zusammen mit unseren Militärs fliegen die Botschafter zur Frontlinie“.   

    Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den nationalistischen Staatsstreich in Kiew vom Februar 2014 nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.

    Bei den Gefechten zwischen dem Kiew-treuen Militär und den örtlichen Bürgermilizen sind laut aktuellen UN-Angaben mehr als 10.000 Menschen ums Leben gekommen.

    Die Beilegung des Konflikts im Donbass wird unter anderem bei den Treffen der Kontaktgruppe in Minsk besprochen, die seit dem September 2014 schon drei Dokumente beschlossen hatte, die die Deeskalationsstufen festlegen. Jedoch gibt es auch nach den erzielten Abkommen über den Waffenstillstand zwischen den Konfliktparteien immer wieder Schusswechsel.   

    >> Andere Sputnik-Artikel: Ukrainischer Außenminister nennt drei Bedingungen für „Weg zum Frieden“ im Donbass

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Zentrum eines neuen Kalten Krieges“: Italienischer Politiker über Donbass-Konflikt
    Alibi für Zangenangriff der Nato: Lettland fürchtet das „Donbass-Szenario“
    Russlands Hilfe für Donbass-Zivilisten: Ministerium nennt Frist für 80. Hilfskonvoi
    Tags:
    Pawel Klimkin, Andrij Melnyk, Donbass, Ukraine