11:45 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow (Archiv)

    Lawrow über Situation im syrischen Idlib: „Dieses Geschwür muss entfernt werden“

    © Sputnik / Wladimir Pesnja
    Politik
    Zum Kurzlink
    213453

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat sich zur schwierigen Lage im syrischen Idlib geäußert und ein konsequentes Vorgehen gegen terroristische Gruppierungen in dieser Provinz gefordert.

    Laut dem russischen Außenminister ist Idlib der letzte große Terrorherd in Syrien. Die illegalen bewaffneten Verbände würden sich dort hinter dem Status der Provinz als  „Deeskalationszone“ vestecken.

    Die Terrormilizen würden zudem „die Zivilbevölkerung als Geiseln“ halten und sie als „lebende Schutzschilde“ benutzen.

    Dieser Terrorherd müsse daher beseitigt werden.

    „Also muss dieses Geschwür in jeder Hinsicht entfernt werden“, so Lawrow wörtlich.

    Der Militärflugplatz Hmeimim der russischen Luftstreitkräfte in Syrien
    © Foto : Russisches Verteidigungsministerium
    Eine Anti-Terror-Operation in dieser Provinz müsse daher in kürzester Zeit vorbereitet und ausgeführt werden.

    Gleichzeitig nahm Lawrow den Westen bei der bevorstehenden Operation in die Pflicht — westliche Staaten dürften das militärische Vorgehen in Idlib nicht sabotieren oder behindern.

     

    „Ich hoffe sehr, (…) dass die westlichen Partner verschiedene Provokationen und Inszenierungen (mit chemischen Waffen) nicht unterstützen und die Anti-Terror-Operation in dieser Deeskalationszone (…) nicht behindern werden“, erklärte Lawrow auf einer Pressekonferenz mit dem saudi-arabischen Außenminister.

    >>>Wietere Sputnik-Artikel: Nato schätzt Stärke von russischem Schiffsverband im Mittelmeer ein<<<

    Zuvor hatte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, erklärt, die Terroristen von „Haiʾat Tahrir asch-Scham“ würden eine Provokation vorbereiten, um Damaskus des Einsatzes von Chemiewaffen gegen Zivilisten in der syrischen Provinz Idlib zu bezichtigen. Mitglieder der Organisation „Weißhelme“ würden dann die Nothilfe inszenieren, um Videos an internationale Medien zu übermitteln.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Militäroperation, IS, Sergej Lawrow, Idlib, Syrien