19:27 18 September 2018
SNA Radio
    Syrische Armee

    USA äußern Besorgnis wegen anstehender Offensive in Idlib

    © Sputnik / Press Service of the President of Syria
    Politik
    Zum Kurzlink
    375196

    Vertreter des US-Außenministeriums haben bei einem Treffen mit dem russischen Botschafter Sergej Antonow ihre Besorgnis in Bezug auf eine mögliche Offensive der syrischen Regierungsarmee in der Provinz Idlib geäußert, die als die letzte Hochburg der bewaffneten syrischen Opposition gilt. Dies teilte die Sprecherin der Behörde, Heather Nauert, mit.

    „Wir haben den Russen unsere Besorgnis hinsichtlich jeglicher Offensiven in Idlib mitgeteilt", sagte sie. Der US-Sonderbeauftragte für den syrischen Dialog James Geoffrey und der Berater des US-Außenministers für Nahost-Angelegenheiten David Sutterfield seien diese Woche mit dem russischen Botschafter in den USA zusammengekommen, hätten ihre Besorgnisse geäußert und sich dabei insbesondere auf die bevorstehende Offensive der syrischen Armee bezogen, die von Russland und dem Iran unterstützt werde.

    Als Journalisten wissen wollten, was für Gründe das US-Außenministerium für seine Vorwürfe, die syrische Regierung könnte angeblich chemische Waffen einsetzen, angeben würde, ließ Nauert diese Fragen unbeantwortet.

    Damaskus weist die Vorwürfe der USA entschieden zurück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Westliche Koalition: Wir schaffen keine Flugverbotszone in Syrien, aber…
    Islamisten mit Nato-Waffen? Russland zeigt erbeutetes Arsenal aus Syrien – VIDEO
    Syrien-Eskalation nach Drehbuch: Lügen, Giftgas und False-Flags
    Russlands Außenamt dementiert Berichte über Treffen zwischen USA und Syrien
    Terroristen in syrischer Wüste nun von Wasser abgeschnitten – Medien
    Tags:
    Opposition, Offensive, Besorgnisse, syrische Armee, Heather Nauert, Idlib, Russland, USA, Syrien