16:16 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Tu-154M

    Irak verwehrt russischem Flugzeug Luftraum-Eintritt

    CC BY-SA 2.0 / Alan Wilson
    Politik
    Zum Kurzlink
    7413394

    Der Irak hat einem Bericht der Agentur Al-Masdar News zufolge einem russischen Militärflugzeug den Eintritt in seinen Luftraum untersagt.

    Das Linienflugzeug vom Typ Tu-154M war laut Medienangaben am Freitag von Moskau in die syrische Provinz Latakia unterwegs, musste aber aufgrund der Entscheidung des Irak eine neue Route über dem Iran festlegen.

    Andere Sputnik-Artikel: "Regime change gescheitert": Russischer Außenminister über US-Politik in Syrien>>>

    Bagdad nannte keine Gründe für den Beschluss.

    Laut Al-Masdar wird die Maschine wahrscheinlich erneut einen Flug über den Irak versuchen, um nach Syrien zu gelangen.

    Von Russland kann über die Türkei nach Syrien geflogen werden, jedoch verbietet Ankara den russischen Luftstreitkräften den Eintritt in den türkischen Luftraum. Deswegen nutzt Russland gewöhnlich den Luftraum des Irak und Iran.

    Mehr zum Thema: Syrien und Iran schließen Verteidigungsbündnis>>>

    Syrien habe mit dem Irak eine Vereinbarung, der zufolge der Luftraum für Militärflugzeuge im Fall eines drohenden Angriffs des „Islamischen Staates“* geöffnet werden soll, schreiben russische Medien. Da die russische Tu-154M höchstwahrscheinlich Militärs zum Stützpunkt Hmeimim transportieren wolle, werfe Bagdads Sperre einige Fragen auf.

    *Eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Fünf Drohnen beim Anflug auf Luftwaffenbasis Hmeimim in Syrien abgeschossen
    Russisches Transportflugzeug stürzt in Hmeimim ab – 32 Tote
    Irakisches Gericht verurteilt Deutsche und Franzosen zu lebenslanger Haft
    Tags:
    Luftraumnutzung, Verbot, Luftraum, Tu-154M, Al-Masdar News, Hmeimim, Iran, Syrien, Irak, Russland