11:43 22 September 2018
SNA Radio
    Geheimdienst SBU (Archivbild)

    Kiew weist Vorwürfe des Mordes an Donezk-Chef zurück – und liefert eigene Version

    © Sputnik / Alexei Filippov
    Politik
    Zum Kurzlink
    169142

    Der Chef des ukrainischen Inlandsgeheimdienstes SBU Wassili Grizak hat die Vorwürfe der vermutlichen Verwicklung ukrainischer subversiver Gruppen in den Mord am Chef der selbsterklärten Volksrepublik Donezk Alexander Sachartschenko zurückgewiesen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Ukrinform am Samstag.

    Er sei nicht davon überrascht, dass den ukrainischen Geheimdienstmitarbeitern der Mord an Sychartschenko vorgeworfen werde, sagte Grizak: „Die Situation ist meiner Ansicht nach prognostizierbar. Es überrascht mich nicht, dass uns alle Sünden vorgeworfen werden. Aber kommt Zeit, kommt Rat. Wir haben keine Informationen über Festnahmen ukrainischer Aufklärungs- und Sabotagegruppen (in der Ostukraine — Anm. d. Red.), weil niemand sie dorthin geschickt hat.

    Der SBU befasse sich mit der Analyse der Situation um diesen Mord und gehe von verschiedenen Versionen aus, sagte Grizak.

    Seiner Meinung nach könnte der Chef der selbsterklärten Volksrepublik im Zuge krimineller Auseinandersetzungen wegen Umverteilungen von Vermögenswerten getötet worden sein. Andererseits könnte er als unnötiger Zeuge vernichtet worden sein.

    Zuvor hatte  der Berater des getöteten Republikchefs, Alexander Kasakow, bekannt gegeben, die festgenommenen Verdächtigen sollen bei einem Verhör ausgesagt haben, das hinter dem Mord an dem Volksrepublikchef ukrainische Spezialeinheiten stecken sollen. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Donezk: Kiew plant offenbar Offensive gegen Donbass am 14. September
    Donezk meldet ukrainische Provokation an der Kampflinie
    USA an Sachartschenkos Ermordung „direkt beteiligt“ – Donezker Volksrepublik
    Nach Bombenangriff auf Sachartschenko: Tschetschenien-Chef Kadyrow verspricht Hilfe
    Tags:
    Inlandsgeheimdienst der Ukraine (SBU), Wassili Grizak, Volksrepublik Donezk, Donezk, Ukraine