11:56 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Statue von Ex-SPD-Chef Willy Brandt im Hauptstandort der Partei (Symbolbild)

    Insa-Umfrage: SPD rutscht weiter ab – AfD jetzt zweitstärkste Kraft

    © AFP 2018 / Tobias SCHWARZ
    Politik
    Zum Kurzlink
    291756

    Die SPD ist in der Wählergunst hinter die AfD auf den dritten Platz gerutscht. Dies berichten deutsche Medien unter Berufung auf die frisch erschienene Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa.

    Demnach sind die Sozialdemokraten gegenüber der Vorwoche um einen halben Prozentpunkt auf 16 Prozent gerutscht, während die AfD mit einem halben Punkt Zuwachs die zweitstärkste Partei würde.

    Die CDU/CSU kam auf 28,5 Prozent und sei damit auch einen halben Punkt besser als in der Vorwoche.

    Die Grünen liegen derzeit nur zweieinhalb Punkte hinter der SPD. Die Linke rangierten bei 10 Prozent und die FDP bei 9,5 Prozent.

    Bemerkenswert ist, dass die SPD allerdings bei anderen Umfrageinstituten noch knapp vor der AfD lag.

    Laut Insa-Trend hätte die schwarz-rote Koalition mit insgesamt 44,5 Prozent weiterhin keine parlamentarische Mehrheit.  Ein Bündnis aus Union, FDP und Grünen käme aktuell auf 51,5 Prozent der Wählerstimmen.

    Das Insa-Institut soll vom 31. August bis 3. September 2069 Bürger befragt haben. Die Fehlertoleranz wurde nicht angegeben, lag bei früheren INSA-Umfragen aber in etwa bei plus/minus 1,5 bis 2,5 Prozentpunkten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Umfrage, SPD, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Deutschland