16:03 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Tatverdächtige an Giftanschlag gegen Sergej und Julia Skripal in Salisbury

    Fall Skripal: Großbritannien nennt zwei tatverdächtige Russen

    © REUTERS / Metroplitan Police/ Handout
    Politik
    Zum Kurzlink
    7513227

    Britische Behörden haben die Namen von zwei mutmaßlichen Russen veröffentlicht, die London unmittelbar wegen der Vergiftung von Ex-Doppelagent Sergej Skripal und seiner Tochter Julia in Salisbury verdächtigt, berichtet Reuters.

    Laut britischen Ermittlern soll es sich dabei um Alexander Petrov und Ruslan Boschirov handeln. Diese Namen könnten aber auch Pseudonyme sein, so die Behörden.

    Gegen sie soll ein internationaler Haftbefehl ausgeschrieben werden.​ Um 12:00 Uhr Londoner Zeit (13:00 Uhr deutscher Zeit) will Theresa May, britische Premierministerin, dem britischen Parlament nähere Details offenlegen.

    (Die Ansprache von Theresa May wird live von Sputnik übertragen)

    >>>Scotland Yard heuert Super-Ermittler für Skripal-Fall an<<<

    Wer genau die beiden genannten Russen sind, für wen sie tätig sind und warum sie des Attentates gegen Skripal verdächtigt werden, wird nicht erläutert.

    Am 4. März waren im britischen Salisbury Sergej Skripal, einst Oberst des russischen Militärnachrichtendienstes GRU, und seine Tochter Julia vergiftet worden, was einen großen internationalen Skandal provoziert hatte. London behauptet, Skripal und seine Tochter seien mit dem Stoff A234 vergiftet worden und wirft Moskau vor, in das Attentat verwickelt zu sein. Russland wies die Vorwürfe entschieden zurück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    verdächtige, Sergej Skripal, Großbritannien, Russland