22:15 11 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Aufklärungsdrohne RQ-4 Global Hawk (Archivbild)

    Erst jetzt offengelegt: USA verlieren Drohne RQ-4 Global Hawk im Mittelmeer

    © AP Photo / Erik Hildebrandt
    Politik
    Zum Kurzlink
    121626
    Abonnieren

    Eine strategische US-Drohne vom Typ RQ-4 Global Hawk ist im Mittelmeer vor der spanischen Küste abgestürzt, berichtet das Portal „The Drive“.

    Dem Portal zufolge passierte der Vorfall noch am 26. Juni, aber bevor Journalisten eine Anfrage stellten, hatte das Kommando der US-Luftwaffe die Panne verschleiert. Der Grund dafür hätte die Technologien der Drohne sein können, die auch für andere Länder von Interesse sein könnten, auch wenn die Drohne beschädigt sei, so das Portal.

    Zurzeit sei der Absturzort festgestellt, die Drohne sei  aus dem Wasser gezogen und zum US-Marinestützpunkt Rota transportiert worden. Es sei nicht gemeldet worden, was mit der Drohne genau passiert sei. Laut dem Vertreter des US-Air Force Safety Center, Josh A. Aycock, werden momentan die Gründe des Absturzes ermittelt.

    Somit sollen die USA in einem Zeitraum von mehr als einem Jahr zwei Drohen RQ-4 Global Hawk verloren haben, schrieb „The Drive“. Die andere Drohne war am 21. Juni 2017 in der Wüste im US-Bundesstaat Kalifornien abgestürzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Informant „gewisser“ Geheimdienste? Chef für KGB-Antiterror über den in Berlin ermordeten Georgier
    Putin kritisiert weitere Versuche, Geschichte des Zweiten Weltkrieges zu entstellen
    „Beihilfe zu Kriegsverbrechen”: Strafanzeige gegen deutsche Firmen in Den Haag gestellt – Medien
    Flucht vor Trump: Europäische Banken ziehen ihr Geld aus den USA ab
    Tags:
    Marinestützpunkt, Absturz, Interesse, Drohne, RQ-4A Global Hawk, US-Luftwaffe, Kalifornien, Mittelmeer, Spanien, USA