01:55 19 September 2018
SNA Radio
    Sewastopol auf der KrimBlackout auf Krim (Archiv)

    „Menschenrechtsverstöße“: US-Sozialaktivistin über Krim-Blockaden durch Kiew

    © Sputnik / Alexey Malgavko © Sputnik / Max Wetrow
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    81934

    Eine Vertreterin einer US-Delegation von Sozialaktivisten hat gelegentlich eines Krim-Besuchs die Handlungen der ukrainischen Regierung gegenüber der Halbinsel als Menschenrechtsverstöße bezeichnet.

    Die aus vier Personen bestehende US-amerikanische Delegation der Organisation „Center for Citizen Initiatives“ hält sich seit Mittwoch zu einem dreitägigen Besuch auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim auf.

    Mehr zum Thema: US-Delegation besucht Schwarzmeer-Halbinsel Krim>>>

    Am ersten Tag besuchte die Delegation ein Waisenhaus in Simferopol, wo sie eine Freundschaftsallee anlegte, und traf sich mit dem Vorsitzenden und den Abgeordneten des Parlamentes der Krim.

    „Es gab Menschenrechtsverletzungen auf der Krim, sie sind uns bewusst. Sie (die Behörden der Ukraine – Anm. d. Red.) haben die Wasser- und Stromversorgung gestoppt. Sind das nicht Menschenrechtsverstöße?“, sagte die Rechtsanwältin Sylvia Demarest gegenüber Sputnik.

    Die Krim war im März 2014 – nach gut 22 Jahren unter Verwaltung durch die unabhängige Ukraine – wieder Russland beigetreten, nachdem die Bevölkerung der Halbinsel bei einem Referendum mehrheitlich dafür gestimmt hatte. Anlass für die Volksabstimmung war ein nationalistisch geprägter Staatsstreich in Kiew im Februar 2014.

    Die ukrainische Regierung erkennt die Abspaltung der Krim nicht an und setzt die dortige Bevölkerung mit Verkehrs-, Energie- und Lebensmittelblockaden unter Druck.

    Andere Sputnik-Artikel: The National Interest: Krim wird nie wieder ukrainisch sein>>>

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schleichende Anerkennung? Auch polnische Zeitung zeigt „russische“ Krim
    Schadstoffemission auf Krim: Amt für Katastrophenschutz meldet lokale Begrenzung
    International und bunt auf der Krim - die „Koktebel Jazz Party“ - VIDEO
    Tags:
    Sozialaktivisten, Delegation, Menschenrechtsverletzungen, Krim, USA, Russland