06:19 20 September 2018
SNA Radio
    Sowjetischer Langstreckenbomber Tu-95 (Archivbild)

    Abfangen russischer Tu-95 durch F-22 – Verteidigungsministerium nimmt Stellung

    © Sputnik / Gratschow
    Politik
    Zum Kurzlink
    1328166

    US-Kampfjets vom Typ F-22 sind zum Abfangen russischer Bomber vom Typ Tu-95 im Gebiet von Alaska gestartet, berichtet „Washington Free Beacon“ unter Berufung auf Michael Kucharek, den Sprecher des Nordamerikanischen Luft- und Weltraum-Verteidigungskommandos (NORAD). Das russische Verteidigungsministerium hat den Vorfall bereits kommentiert.

    Der Vorfall ereignete sich laut Kucharek am 1. September.

    „F-22 entdeckten und begleiteten zwei russische Tu-95, bis die Bomber die Luftverteidigungsidentifizierungszone entlang der Kette der Aleuten in westlicher Richtung verließen“, wird Kucharek von „Washington Free Beacon“ zitiert.

    Er betonte, dass die Tu-95 den Luftraum der USA und Kanadas nicht verletzt haben.

    In Mai hatten zwei F-22 Kampfflugzeuge der NORAD zwei russische Tu-95-Langstreckenbomber abgefangen und identifiziert, die in der Luftverteidigungsidentifizierungszone vor der Westküste Alaskas nördlich der Aleuten unterwegs waren.

    Das russische Verteidigungsministerium teilte am Freitag mit, die russischen Langstreckenbomber Tu-95MS hätten über den Neutralgewässern des Arktischen Ozeans, des Beringmeers sowie des Ochotskischen Meers geplante Flüge durchgeführt. Auf bestimmten Teilstrecken seien die russischen Militärflugzeuge von zwei F-22-Kampfflugzeugen der US Air Force begleitet worden.

    Laut der Behörde führen russische Fern- und Marineflieger regelmäßig Flüge über den neutralen Gewässern der Arktis, des Atlantik, des Schwarzen Meeres und des Pazifischen Ozeans durch. Die Flüge der Maschinen würden in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Regeln für die Nutzung des Luftraums und ohne Verletzung der Grenzen anderer Staaten durchgeführt, betonte das russische Verteidigungsministerium.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Eine gegen alle: Russland testet Abfangwaffe gegen Raketen-Pulk aus den USA
    Moskau dementiert britische Erklärung über Abfangen von Su-24 durch Royal Air Force
    US-Militär baut Abfangsysteme im All
    Tags:
    Abfangen, F-22, Tu-95MS, Nordamerikanisches Luft- und Weltraum-Verteidigungskommando (NORAD), Russisches Verteidigungsministerium, Michael Kucharek, Aleuten, Alaska, Russland, USA