17:24 18 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    619176
    Abonnieren

    Die USA stocken ihre Truppen in Deutschland um rund 1500 Soldaten auf. Die neuen Einheiten sollen bis 2020 zusätzlich zu den bereits im Land stationierten US-Soldaten nach Deutschland kommen, meldet die Agentur AFP unter Berufung auf US-Botschafter Richard Grenell.

    Die zusätzlichen Soldaten sollten „für die Stärkung der Nato und der europäischen Sicherheit im Einsatz sein“, zitiert die Agentur den Botschafter. Derzeit seien in Deutschland mehr als 30.000 Soldaten stationiert.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Deutsche Partnerschaft mit den USA „neu vermessen“?

    Der Schritt der USA dämpft Befürchtungen, das Land könnte sich unter dem US-Präsidenten, Donald Trump, von Europa und den Nato-Verbündeten abwenden, so die Nachrichtenagentur Reuters. AFP betont, dass Trump seine Kritik besonders an Deutschland geübt habe. Erst beim Nato-Gipfel im Juli in Brüssel hatte Trump die Mitglieder der Allianz aufgefordert, die Militärausgaben von dem früher vereinbarten Richtwert von zwei Prozent des BIP auf vier Prozent aufzustocken. Der US-Präsident drohte mit einem Austritt aus dem Bündnis, falls die Partner ihre Wehretats nicht rasch und drastisch aufstockten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MH17-Absturz: Neue Ermittlung bestätigt Russlands Recht – Kreml
    Haftars Armee meldet Zerstörung von türkischem Schiff mit Waffen und Munition in Hafen von Tripolis
    CDU in Thüringen lehnt Ramelow-Vorschlag ab
    Russlands neuer Flugzeugträger fährt wahrscheinlich mit Atomkraft
    Tags:
    Geld, Krieg, Einheit, Technik, Waffen, Etat, Haushalt, Budget, Ausgaben, Militär, Truppen, Soldaten, Armee, NATO, Deutschland, USA