23:33 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Terror-Kämpfer während der Übungen in Idlib (Archiv)

    Deutlich mehr als vermutet: Nebensja nennt Zahl von Terroristen in Idlib

    © AFP 2018 / OMAR HAJ KADOUR
    Politik
    Zum Kurzlink
    1517124

    Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja hat während einer Tagung des UN-Sicherheitsrates am Freitag die Zahl der Terroristen preisgegeben, die in der Region des syrischen Idlibs aktiv sind.

    „In der Deeskalationszone von Idlib handeln zwischen 40 und 45 Terrorgruppen, die insgesamt ungefähr 50.000 Menschen zählen“, teilte der UN-Botschafter mit.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Lage in Idlib: Uno-Sicherheitsrat hält Tagung ab — VIDEO

    Die syrische Führung sei völlig berechtigt, für die Wiederherstellung der Kontrolle über das ganze Territorium des Landes zu kämpfen. „Mehr als das, das ist eine Verpflichtung der syrischen Regierung gegenüber ihrem Volk.“

    Nebensja warf den westlichen Ländern vor, den Kampf gegen die Terroristen in Idlib zu sabotieren.

    „Wir haben den ständigen Eindruck, dass unsere westlichen Partner die Hysterie um Idlib schüren und zusammen versuchen, die Niederlage der letzten großen terroristischen Enklave in Syrien zu verhindern.“

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Russland hat Beweise: Terroristen bereiten Provokation in Syrien vor – Sacharowa

    Das Territorium der Provinz Idlib bleibt zurzeit praktisch außer Kontrolle der syrischen Regierungstruppen. Dort befinden sich Kämpfer der bewaffneten Opposition und, wie Moskau und Damaskus behaupten, Terroristen einer Reihe von Gruppierungen, die die syrische Armee regelmäßig angreifen. In den letzten Tagen hat sich die Situation um Syrien zugespitzt.

    Zuvor hatte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, erklärt, Terroristen von „Haiʾat Tahrir asch-Scham“ würden eine Provokation vorbereiten. Damit solle Damaskus des Einsatzes von Chemiewaffen gegen Zivilisten in der syrischen Provinz Idlib bezichtigt werden, was dann als Vorwand für einen Angriff der USA und ihrer Verbündeten auf Regierungsobjekte in Syrien dienen könnte.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Kampf um Idlib: Gibt der Dreierbund nach, hat der Erpresser gesiegt

    Auch der UN-Sondergesandte Staffan de Mistura betonte bei einem Briefing in Genf am heutigen Donnerstag, wie ernsthaft die Lage in Idlib sei:

    „In Idlib haben sich — und das ist eine Tatsache, die wir zur Kenntnis nehmen müssen — außerordentlich viele ausländische Kämpfer von ‚Al-Nusra‘ und ‚Al-Kaida‘ konzentriert", sagte er. „Niemand verneint, dass sie Terroristen sind, das ist von der Uno anerkannt. Die Stärke von ‚Al-Kaida‘ und ‚Al-Nusra‘ oder wie sie sich auch nennen wollen, beträgt rund 10.000 Menschen plus ihre Familien", so de Mistura.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Militante, Terror, Terrorist, Kampf, Terroristen, Militär, Terrorbekämpfung, Krieg, Armee, Terrorismus, Uno-Sicherheitsrat, UN-Sicherheitsrat, Uno, Bashar al-Assad, Wassili Nebensja, Baschar al-Assad, Idlib, Syrien