23:21 13 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Einheiten in Syrien (Archiv)

    US-Koalition startet Militärmanöver in Ostsyrien

    © AP Photo / Hussein Malla
    Politik
    Zum Kurzlink
    5110324

    Die US-geführte Koalition zur Bekämpfung der Terrormiliz „Islamischer Staat“* hat am Freitag Übungen im Osten Syriens begonnen, teilte die Koalition auf ihrer Internetseite mit.

    Die Übungen verlaufen demzufolge in der Region der Basis Al-Tanf in der Provinz Homs unweit der Grenze zum Irak und zu Jordanien sowie in der 55 Kilometer weiten Zone um die Basis.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Deutlich mehr als vermutet: Nebensja nennt Zahl von Terroristen in Idlib

    „Unter anderem wird ein Luftschlag auf eine Formation von Kompaniestärke mit Kampfschießen trainiert <…>. Unsere Kräfte werden die Fähigkeit demonstrieren, sich schnell zu entfalten, das Ziel mit integrierten Luft- und Bodenstreitkräften zu attackieren, ein schnelles Eindringen an einem beliebigen Ort im Raum des Einsatzes der Koalition durchzuführen“, heißt es in der Mitteilung.

    Man arbeite zudem daran, Konflikte mit den „russischen Kollegen“ zu verhüten, indem man „entsprechende dafür bestimmte Kanäle verwendet, die für die Vermeidung von Missverständnissen oder einer Eskalation von Spannungen geeignet“ seien.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Syrien bereit zur Aufnahme einer Million Flüchtlinge – Putin

    Im Jahr 2017 war von den US-Geheimdiensten eine Militärbasis in Al-Tanf eingerichtet worden. Sie soll von westlichen und nahöstlichen Verbündeten zur militärischen Ausbildung von Vertretern der „moderaten Opposition“ genutzt werden. Das löste Besorgnis bei russischen Militärs aus. Ihnen zufolge nehmen die von US-Militärinstrukteuren geschulten Kämpfer an Kampfhandlungen gegen die syrischen Regierungskräfte teil.

    Anfang Juni hatte das syrische Außenministerium die amerikanischen Truppen aufgefordert, das Gebiet Al-Tanf zu verlassen, um weitere Verhandlungen über die südlichen Territorien des Landes zu ermöglichen.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Lage in Idlib: Uno-Sicherheitsrat hält Tagung ab — VIDEO

    Die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten führen seit 2014 eine Militäroperation in Syrien und dem Irak durch, die gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat" gerichtet ist. Dabei befinden sich US-Soldaten ohne jegliche Genehmigung der Behörden Syriens im syrischen Staatsgebiet.

    Russland hatte 2015 auf Bitte der syrischen Regierung damit begonnen, Luftangriffe gegen Terroristen in Syrien zu fliegen. Die russischen und die amerikanischen Militärs koordinieren ihre Handlungen, um Zusammenstöße zu vermeiden. Bisher hat es noch keine gegeben.


    * Auch IS, Daesh, eine in Russland verbotene Terrororganisation

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Einheit, Militärbasis, Terror, Militär, Truppen, Terrorbekämpfung, Militärübung, Militärmanöver, Krieg, Militärausbilder, Armee, Waffen, Russisches Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien, US-geführte Anti-Terror-Koalition, Russische Föderation, At-Tanf, al-Tanf, At Tanf, Syrien, USA, Russland