17:48 23 September 2018
SNA Radio

    Rossiya Segodnya-Chef: Russland gewinnt im „Informationskrieg“ gegen Westen

    © Sputnik / Vladimir Trefilov
    Politik
    Zum Kurzlink
    311768

    Die russischen Medien werden den Kampf mit dem Westen um Informationen – aus westlicher Sicht ein „Informationskrieg“ – nicht verlieren. Dessen ist sich der Chef der russischen Medienagentur „Rossiya Segodnya“, Dmitri Kisseljow, sicher. Er nennt das entscheidende Kriterium für den russischen Sieg.

    Russland werde den „Informationskampf“ mit dem Westen nicht verlieren, erklärte Dmitri Kisseljow am Dienstag in seiner Rede auf dem 4. Östlichen Wirtschaftsforum in Wladiwostok. Es hätte keine Folgen für den zur Agentur gehörenden russischen TV-Sender RT und und die Agentur Sputnik, wenn das nicht geschehe.

    Aber Kisseljow betonte: „Wir gewinnen gerade. Wir gewinnen informationell und wir sind durch unsere Ideen attraktiver. Wir liefern alternative Informationen gegenüber dem westlichen Mainstream.“ Es gebe eine spürbare Nachfrage nach alternativen Informationen“, so der Agentur-Chef.

    Das 4. Östliche Wirtschaftsforum findet vom 11. bis 13. September auf der Insel Russki im russischen Wladiwostok statt und ist zum Anziehungspunkt für Geschäftsleute aus über 60 Ländern geworden. Die Medienagentur „Rossiya Segodnya“ ist wichtigster Informationspartner für das Forum.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Informationskrieg, Östliches Wirtschaftsforum, Rossija Segodnya, Dmitri Kisseljow, Wladiwostok, Russland