15:21 24 September 2018
SNA Radio
    Der gewählte mexikanische Präsident Andres Manuel Lopez Obrador

    Mexiko: Gewählter Präsident lädt Putin zur Amtseinführung ein

    © AFP 2018 / Pedro Pardo
    Politik
    Zum Kurzlink
    81187

    Der designierte Präsident Mexikos, Andrés Manuel López Obrador, hat laut seinem künftigen Außenminister Marcelo Luis Ebrard Casaubón den russischen Staatschef Wladimir Putin in einem offiziellen Schreiben eingeladen, die am 1. Dezember stattfindende Inauguration zu besuchen. Dies berichten mexikanische Medien.

    Sollte Putin eine positive Entscheidung treffen, werde er den Präsidenten Mexikos bei der Vereidigungszeremonie begleiten. Zudem hieß es, dass eine solche Einladung in der nächsten Zeit auch an das römisch-katholische Kirchenoberhaupt Papst Franziskus gerichtet werde.

    Laut dem künftigen Chef des mexikanischen Außenministeriums ist Obrador zu einem Besuch Putins zu einem beliebigen passenden Zeitpunkt bereit.

    Der 64-jährige Andrés Manuel López Obrador, ein Vertreter der linksorientierten Partei MORENA (Movimiento Regeneración Nacional), hatte bei den Bundeswahlen am 1. Juli 2018 in Mexiko einen überzeugenden Wahlsieg errungen und wird der erste linksgerichtete Präsident des Landes  seit Jahrzehnten sein. Er hat den Wählern einen Bruch mit den etablierten Parteien, den Abbau sozialer Ungleichheit, höhere Löhne und bessere Sozialleistungen versprochen.

    Er wird sein Amt am 1. Dezember 2018 als Nachfolger des Präsidenten Enrique Peña Nieto antreten.

    Sein künftiger Außenminister Marcelo Ebrard ist ein Vertreter der Partei der demokratischen Revolution (Partido de la Revolución Democrática, PRD).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Einladung, Andreas Manuel Lopez Obrador, Wladimir Putin, Russland, Mexiko