22:35 03 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    512528
    Abonnieren

    Europa gehört den Europäern. Diese Meinung äußerte der 14. Dalai Lama bei einer Konferenz im schwedischen Malmö – der drittgrößten Stadt des Landes, die eine große Zahl von Migranten aufgenommen hat.

    Dalai Lama, das geistliche Oberhaupt der Buddhisten, der im Jahre 1989 einen Friedensnobelpreis erhielt, betonte bei der Konferenz die „moralische Verantwortung“ Europas gegenüber Flüchtlingen, deren Leben gefährdet sei.

    „Nehmt sie auf, helft ihnen, bildet sie aus … aber letztendlich müssen sie ihr eigenes Land entwickeln“, zitiert das Portal „The Local“ den 83-Jährigen.

    „Ich glaube, Europa gehört den Europäern“, fügte er hinzu. Die Europäer müssen den Flüchtlingen aber klar machen, dass sie letztendlich ihre eigenen Länder wiederaufbauen müssten, so der Geistliche.

    Bei der jüngsten Parlamentswahl kamen die rechtskonservativen Schwedendemokraten (SD) auf 17,6 Prozent der Stimmen und wurden damit zur drittstärksten Kraft. Dabei steigerte die Partei ihren Stimmenanteil — bei der Wahl vor vier Jahren waren es noch 12,9 Prozent gewesen. Die Sozialdemokraten kamen auf 28,4 Prozent der Stimmen. Die (konservativen) Moderaten landeten mit 19,8 Prozent auf Platz zwei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Bundespolizei stoppt und räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Grund unklar
    Tags:
    Flüchtlinge, Migranten, Dalai Lama, Schweden, Europa