05:45 19 November 2018
SNA Radio
    Gastransit in der Ukraine (Archivbild)

    Poroschenko offenbart, wofür Ukraine Geld vom Gastransit ausgibt

    © AFP 2018 / ALEXANDER ZOBIN
    Politik
    Zum Kurzlink
    94171

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat am Freitag offenbart, wofür die Ukraine das Geld vom Transit des russischen Erdgases ausgibt.

    „Die Einnahmen, die wir von dem Gastransit bekommen, sind das Geld, das wir für Sicherheit und Verteidigung ausgeben, und deshalb will Russland in Nord Stream 2 investieren“, sagte Poroschenko in der Konferenz YES (Yalta European Strategy).

    Er lud außerdem europäische Unternehmen ein, mit der Ukraine beim Gastransit zusammenzuarbeiten.

    „Ich hoffe, dass wir in fünf bis sechs Jahren alles tun werden, um energetisch unabhängig zu werden“, so der ukrainische Staatschef.

    Im Juni hatte Poroschenko via Twitter erklärt, dass Kiew in der EU an der Bildung einer Gruppe arbeite, die das Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 stoppen soll.

    Das Projekt Nord Stream 2 sieht die Verlegung von zwei Strängen mit einer Jahresgesamtkapazität von 55 Milliarden Kubikmetern vor. Die Stränge sollen parallel zur bereits bestehenden Pipeline Nord Stream von der russischen Ostseeküste bis nach Deutschland verlaufen. Die Pipeline soll 2019 in Betrieb genommen werden. Gegen das Projekt machen mehrere Länder Front. Dazu gehört unter anderem die Ukraine, die um ihre Einnahmen aus dem Transit russischen Gases bangt. Die russische Seite hatte wiederholt erklärt, es handle sich um ein rein wirtschaftliches Projekt und bedeute keinen Stopp des Gastransits durch die Ukraine.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Meseberg: Putin verteidigt Nord Stream 2 – Transit durch Ukraine weiter möglich
    So kann Ukraine Nord Stream 2 stoppen – Überraschender Vorschlag aus Kiew
    Abgeordneter: Nord Stream nimmt der Ukraine Hebel für Erpressung
    Mit Nord Stream 2 kontrolliert Deutschland europäischen Gasmarkt – Ukraine
    Tags:
    Sicherheit, Verteidigung, Geld, Gastransit, Nord Stream 2, Petro Poroschenko, Ukraine