05:37 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    91823
    Abonnieren

    Als „schrecklich“ hat der ukrainische Ex-Präsident Leonid Kutschma die Lage in seinem Land bezeichnet. Die politische Situation in der Ukraine lasse noch zu wünschen übrig, sagte Kutschma am Freitag in Kiew.

    „Ich habe bereits meinen Job (als Präsident) hinter mir. Ich schaue auf diese politische Party bei uns in der Ukraine und bin über Kandidaten für die bevorstehende Parlamentswahl erstaunt. Was können sie in dieser Situation denn tun? Es ist schrecklich, hierher zurückzukommen“, sagte Kutschma.

    Ihm zufolge gibt es im Moment keine Mittel, die Vereinbarungen mit dem gegenwärtigen Parlament ermöglichen würden. Die politische Elite habe keinen einheitlichen strategischen Kurs zur Entwicklung des Landes.

    Mehr zum Thema: Krieg gegen Russland – Angriff auf die Orthodoxe Kirche in der Ukraine

    Der Ex-Präsident gab zu, er sei über das Schicksal des Landes besorgt, in dem seine Kinder und Enkelkinder leben werden.

    Kutschma als zweiter Präsident der unabhängigen Ukraine amtierte zwischen 1994 und 2005.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    Tags:
    Besorgnis, Lage, Leonid Kutschma, Ukraine