11:43 18 November 2018
SNA Radio
    Alexander Petrow und Ruslan Boschirow in Salisbury

    Keinerlei Verbindung zwischen Skripal-„Vergiftern“ und Putin – Kremlsprecher

    © AP Photo / Metropolitan Police
    Politik
    Zum Kurzlink
    451136

    Laut dem offiziellen Sprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow haben die russischen Bürger Alexander Petrow und Ruslan Boschirow keine Verbindung zu Wladimir Putin. Dies erklärte er in einem Interview mit dem TV-Sender „Rossija 1“ am Sonntag.

    Früher hatte Putin während der Plenarsitzung des Östlichen Wirtschaftsforums im fernöstlichen Wladiwostok angekündigt, Russland habe die zwei Menschen identifiziert, denen London die Vergiftung von Sergej Skripal und seiner Tochter vorwirft, und sie gedrängt, mit den Medien zu sprechen.

    Mehr zum Thema: Skripal-"Vergifter" können Zeit-Mysterium auf Scotland-Yard-Fotos nicht erklären>>>

    „Weder Petrow noch Boschirow haben etwas mit Putin zu tun“, so Peskow.

    Dem fügte er hinzu, die frühere Anmerkung des Präsidenten bezüglich der zwei Männer sei nicht im Vorhinein vorbereitet worden.

    Am 13. September veröffentlichte der TV-Sender RT ein Interview mit Petrow und Boschirow, in dem sie jegliche Verwicklung in die Causa Skripal verneint hatten. Sie betonten, dass sie keine Verbindung zum Geheimdienst GRU hätten und Salisbury nur als Touristen besuchten.

    Andere Sputnik-Artikel: London hat rote Interpol-Ausschreibungen im Fall Skripal parat>>>

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Fall Skripal: Agenten-Nichte weiß angeblich über die beiden Verdächtigen Bescheid
    „Kein Scherz“: Sputnik interviewt mutmaßliche Skripal-Attentäter
    Was sie in Salisbury wirklich suchten: Skripal-Verdächtige packen aus
    Tags:
    Kreml, Vergiftung, RT, Ruslan Boschirow, Alexander Petrow, Julia Skripal, Sergej Skripal, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Salisbury, Großbritannien, Russland