01:22 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Horst Seehofer (Archivbild)

    „Wahrheitsgehalt bei null“: Seehofer zu Gerüchten über seinen Gesundheitszustand

    © AP Photo / Matthias Schrader
    Politik
    Zum Kurzlink
    5287

    Bundesinnenminister und CSU-Vorsitzender Horst Seehofer hat Spekulationen über seinen Gesundheitszustand zurückgewiesen, berichtet die „Bild am Sonntag“.

    „Der Wahrheitsgehalt ist bei null“, sagte Seehofer gegenüber der Zeitung über einen „Spiegel“-Bericht. „Die kennen mich nicht wirklich“, betonte der 69-jährige Bundesinnenminister.

    Mehr zum Thema >>> Politisches Erdbeben in Bayern? Die Existenzkrise der CSU

    In dem „Spiegel“-Bericht unter der Überschrift „Der Gefährder“ war ein anonymer Weggefährte Seehofers mit den Worten zitiert worden, der CSU-Chef zeige „alle Anzeichen eines Burn-outs“, komme schnell außer Atem und wirke fahrig.

    Nach dem CSU-Parteitag in München erhielt der Bundesinnenminister Unterstützung aus den eigenen Reihen. „Horst Seehofer hat eine unglaublich herausfordernde Aufgabe und hat dabei in den letzten sechs Monaten mehr erreicht als die Innenminister vor ihm“, zitiert die „Bild am Sonntag“ den CSU-Landesgruppenchef, „Er hat eine Neuordnung der Migrationspolitik umgesetzt“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Seehofer sieht AfD als „staatszersetzend”
    Seehofers Flüchtlingsfrage: „Mutter aller Probleme“ oder „Zugeständnis an die AfD“?
    Ist Horst Seehofer „Vater aller Rassismusprobleme“? Reaktionen auf Minister-Spruch
    „Fehlbesetzung“: Grünen-Chef Habeck dringt auf Rückzug von Innenminister Seehofer
    Tags:
    Spekulationen, Gerüchte, Bericht, Dementi, Gesundheit, CSU, Alexander Dobrindt, Horst Seehofer, Bayern, Deutschland