05:14 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Präsident Wladimir Putin unangekündigt auf dem russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in Syrien eingetroffen. Rechts: Luftwaffenchef Sergej Surowikin (Archivbild)

    Il-20-Abschuss: Putin kondoliert Angehörigen der Soldaten

    © Sputnik /
    Politik
    Zum Kurzlink
    Syrien schießt russisches Flugzeug versehentlich ab (23)
    17929

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Angehörigen und Kollegen der Soldaten, die bei dem Abschuss des Aufklärungsflugzeugs Il-20 in Syrien ums Leben kamen, sein Beileid ausgesprochen.

    „Der Präsident kondoliert allen Angehörigen und Kollegen der Crew des abgeschossenen Flugzeugs“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Dienstag gegenüber der Presse.

    Am heutigen Dienstag wurde bekannt, dass das russische Aufklärungsflugzeug Il-20 mit einer Rakete eines syrischen Luftabwehrsystems S-200 abgeschossen wurde. Wie das Verteidigungsministerium in Moskau mitteilte, war die Maschine bei einem Flug nahe des russischen Luftstützpunkts Hmeimim in Syrien vom Radar verschwunden.

    Lesen Sie auch >>> Il-20-Abschuss über Syrien: Russland zeigt Bewegungsschema israelischer F-16

    Der Kontakt zu der Crew sei um 23 Uhr Ortszeit abgebrochen. Das Aufklärungsflugzeug vom Typ Il-20 sei in einer Entfernung von 35 Kilometern vor der Küste vom Radar der russischen Luftwaffenbasis Hmeimim in Syrien verschwunden.

    15 russische Soldaten kamen bei dem Abschuss ums Leben. Moskau macht Tel Aviv für die Tragödie verantwortlich: Israel habe das russische Militär nicht vorher über die geplante Operation in Latakia in Kenntnis gesetzt. Das israelische Militär habe mit seinem verantwortungslosen Vorgehen das russische Flugzeug einem Angriff seitens der syrischen Luftabwehr ausgesetzt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Syrien schießt russisches Flugzeug versehentlich ab (23)
    Tags:
    Abschuss, Il-20, Wladimir Putin, Syrien, Israel, Russland