19:30 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Recep Tayyip Erdogan (l.) und Wladimir Putin am 17. September in Sotschi

    Syrischer Abgeordneter: Das wollte Israel mit seiner feigen Operation erreichen

    © Sputnik / Sergej Gunejew
    Politik
    Zum Kurzlink
    Syrien schießt russisches Flugzeug versehentlich ab (23)
    2624510

    Die israelischen Luftstreitkräfte haben das russische Flugzeug indirekt zum Abschuss gebracht, um die am Vortag vereinbarten Abkommen über Idlib zu vereiteln. Diese Meinung hat der Abgeordnete des syrischen Parlaments, Safwan Qirbi, im Gespräch mit Sputnik geäußert.

    „Erstens wurde das russische Flugzeug Il-20 abgeschossen, um die russischen Kräfte dazu zu zwingen, das syrische Territorium zu verlassen. Zweitens wollte man das Abkommen vereiteln, das die Präsidenten Russlands und der Türkei gestern Abend in Sotschi abgeschlossen haben“, so der Abgeordnete.  

    In Sotschi sei ein einzigartiges Abkommen abgeschlossen worden, das es der Türkei ermöglicht habe, würdevoll aus einem mit der Situation in Idlib verbundenen Dilemma herauszukommen, merkte Qirbi an. 

    Es seien inakzeptable Handlungen der israelischen Kräfte, besonders wenn man die Tatsache berücksichtige, dass sich in diesem Teil Syriens der wesentliche Teil der russischen Militärs befinde, so der Parlamentarier.  „Der gut vorbereitete israelische Sondereinsatz wurde durchgeführt, um der russischen militärischen Präsenz in Syrien ein Ende zu setzen.“ Die Israelis haben laut Qirbi die Flugbahn der russischen Maschine gesehen.

    „Das israelische Flugzeug hat sich absichtlich  hinter dem Flugkörper des russischen Flugzeugs versteckt und es damit dem Angriff ausgeliefert.“   

    >> Andere Sputnik-Artikel: Nach israelischer Attacke: Russlands Militärflugzeug verschwindet vom Radar in Syrien

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Syrien schießt russisches Flugzeug versehentlich ab (23)
    Tags:
    Parlamentarier, Flugzeug, Idlib, Sotschi, Russland