16:02 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Chinese and U.S. flags are displayed on Constitution Avenue in Washington, Tuesday, Jan. 18, 2011

    China findet neue Verbündete im Handelskrieg gegen USA

    © AP Photo / Charles Dharapak
    Politik
    Zum Kurzlink
    51731

    China will nach Informationen von Bloomberg bereits ab Oktober die Zölle für die meisten seiner Partner senken.

    Die Zollsenkung sei beschlossen worden, um den Binnenkonsum zwecks Unterstützung der Wirtschaft anzukurbeln, die in der letzten Zeit im Handelskrieg mit den USA Schwäche zeige, berichtet Bloomberg unter Berufung auf zwei mit den Umständen vertraute Quellen. Zur Zeit betrage der durchschnittliche Zollsatz in China 9,8 Prozent.

    Zuvor hatte der Ministerpräsident des Staatsrates der Volksrepublik China, Li Keqiang, Zollsenkungen angekündigt, jedoch keine Details offengelegt.

    Nach Expertenschätzung sendet China mit dieser Zollpolitik ein Signal, dass das Land trotz allem eine offene Politik fortsetzen wird. Im Juli hatte Peking ähnliche Zollsenkungen für eine breite Palette von Konsumgütern vorgenommen.

    >> Andere Sputnik-Artikel: Wegen US-Zöllen: Europa schließt seinen Markt für Stahlimporte aus Drittländern

    Der Handelskrieg zwischen den USA und China, bei dem es um eine gegenseitige Zollerhöhung geht, war Anfang 2018 ausgebrochen. Den ersten Schlag hatte der US-Präsident Donald Trump versetzt, indem er Peking ein unfaires Spiel vorwarf und über ein zu großes bilaterales Handelsbilanzdefizit klagte. Später hatte er einen Handels-Sieg über China erklärt, das die amerikanische Wirtschaft ihm zufolge nicht mehr werde einholen können.

    Nach Einschätzungen von Bloomberg wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von China zum Jahresende wegen Verlusten im Handelskrieg um 6,6 Prozent wachsen, was der geringste Wert seit 1990 sein werde.

    >> Andere Sputnik-Artikel: Trump kündigt weitere milliardenschwere Zölle auf chinesische Waren an

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Handelskrieg, Zoll, Bruttoinlandsprodukt (BIP), USA, China