21:17 11 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4602
    Abonnieren

    In Kiew ist es am Donnerstag vor dem Parlamentsgebäude zu Zusammenstößen zwischen Nationalisten und der Polizei gekommen.

    Hintergrund war die heutige Parlamentsrede des Präsidenten Petro Poroschenko. Bei den Demonstranten handelte es sich um Mitglieder der Partei „Nationaler Korpus“, die eine Erleichterung der Einbürgerung von Ausländern, die an der Militäroperation im Donbass teilnehmen, forderten.

    Die Nationalisten versuchten, den Polizeikordon zu durchbrechen und ins Parlamentsgebäude zu gelangen. Die Ordnungshüter mussten Tränengas einsetzen. Nach jüngsten Angaben wurden zwei Polizisten verletzt.

    Die Partei „Nationaler Korpus“ ging aus dem nationalistischen Bataillon Asow hervor.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    Lawrow zu Nord Stream 2 – Abschluss könnte „sehr zeitnah geschehen”
    Tags:
    Zusammenstöße, Polizei, Nationalisten, Kiew, Ukraine