04:17 10 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Truppen in Syrien (Archiv)

    Washington „kokettiert“ mit internationalem Terrorismus – Kreml-Partei

    © AFP 2018 / Delil Souleiman
    Politik
    Zum Kurzlink
    7497

    Die USA betreiben laut dem stellvertretenden Fraktionschef der Regierungspartei „Geeintes Russland“ in der Staatsduma (Russisches Parlamentsunterhaus), Adalbi Schchagoschew, weiter eine „Politik des Kokettierens“ mit internationalen Terrororganisationen.

    „Washington setzt die Politik des Kokettierens mit internationalen Terrororganisationen, durch die es seine Pläne umsetzt, fort. Bei der Zusammenarbeit mit Terroristen geben die US-Machthaber ihnen Aufgaben im Zusammenhang mit den nationalen Interessen der USA“, so der Abgeordnete.

    >>> Mehr zum Thema: US-Koalition evakuiert IS-„Beamte“ aus Deir ez-Zor – Sana

    Damit kommentierte Schchagoschew die Meldungen der syrischen Nachrichtenagentur Sana, die internationale Koalition unter Führung der USA habe die IS*-Terroristen aus der syrischen Provinz Deir ez-Zor weggebracht.

    Laut dem Abgeordneten rettet die westliche Koalition die Anführer internationaler Terrororganisationen und bringt sie in nordafrikanische Länder oder nach Afghanistan, wo es weniger kontrollierte Territorien gebe, sowie in Länder, wo die westliche Koalition mehr Möglichkeiten habe.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Il-20-Abschuss über Syrien: USA bieten Russland Hilfe an

    Die USA und ihre Verbündeten führen seit 2014 im Irak und in Syrien eine Operation gegen den „Islamischen Staat“* durch. In Syrien handeln sie ohne Genehmigung der Landesbehörden. Seit 2015 bekämpft Russland auf Anfrage von Damaskus die Terroristen im Land. 

    *Eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Terror, Terrorist, Terrorbedrohung, Terroristen, Militär, Truppen, Terrorbekämpfung, Krieg, Armee, Waffen, Terrorismus, Einiges Russland, Islamischer Staat, IS, Terrormiliz Daesh, Westen, Afrika, Syrien, Afghanistan, USA, Russland