19:25 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Theresa May

    Mays Team beginnt Vorbereitung zu Neuwahlen im November – Medien

    © REUTERS / Hannah McKay
    Politik
    Zum Kurzlink
    9229

    Das Team der britischen Premierministerin Theresa May hat mit der Vorbereitung zu vorgezogenen Parlamentswahlen begonnen, die im November stattfinden sollen. Dies berichtete die Zeitung „The Sunday Times“ unter Verweis auf zwei ranghohe Mitglieder von Mays Stab.

    Die Neuwahlen sollen darauf abzielen, Unterstützung für Mays Brexit-Pläne zu gewinnen und ihren Posten zu retten.

    Als Ansporn zu dieser Entscheidung gelte der vergangene Woche in Salzburg abgehaltene inoffizielle EU-Gipfel, auf dem Mays Vorschläge zum Brexit kritisiert worden seien.

    Zudem wolle die Umgebung der Premierministerin die interne Opposition reduzieren, so die Zeitung. Ein Mitglied von Mays Team soll gegenüber den Ministern gesagt haben, May werde wahrscheinlich im Sommer 2019 zurücktreten. Es habe damit ihre sofortige Amtsenthebung durch die Kabinettsmitglieder verhindern wollen.

    Die am 12. und 13. September durchgeführten jüngsten Umfragen von ZouGov und „The Times" ergaben, dass 40 Prozent der Befragten zurzeit für die regierende Konservative Partei stimmen würden (vor anderthalb Wochen waren es 39 und bei den letzten Parlamentswahlen 42 Prozent gewesen). 36 Prozent würden die Labour Party unterstützen (35 beziehungsweise 40 Prozent). Die Liberaldemokraten würden die Stimme von 11 Prozent der Wähler erhalten (vor einer Woche waren es ebenfalls 11 Prozent gewesen, bei den Wahlen im Jahr 2017 hatten sie mit sieben Prozent abgeschnitten).

    Bislang haben die Gespräche über den EU-Austritt Großbritanniens keine wesentlichen Fortschritte erzielt. Der EU-Ratsvorsitzende Donald Tusk hatte nach der Besprechung der Brexit-Möglichkeiten bei dem inoffiziellen EU-Gipfeltreffen in Salzburg nicht ausgeschlossen, dass Großbritannien die EU sogar ohne jeglichen Deal verlassen könnte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Deal, Unterstützung, Neuwahlen, Brexit, Theresa May, Großbritannien