18:59 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Luftwaffenstützpunkt Hmeimim Russlands in Syrien (Symbolbild)

    Britische Medien nennen „Symbol des Erfolgs“ Russlands in Syrien

    © Sputnik / Ramil Sitdikow
    Politik
    Zum Kurzlink
    1522911

    Die britische Zeitung „The Independent“ hat die Vereinbarung zwischen Russland und der Türkei über eine entmilitarisierte Zone im syrischen Idlib als ein Zeichen dafür bezeichnet, wie weit sich Russland in Syrien durchgesetzt hat.

    Russland war laut dem Kolumnisten der Zeitung Patrick Cockburn immer stärker, als es schien. Nach dem Zerfall der Sowjetunion sei das Land weiterhin eine Atommacht gewesen, „die fähig ist, die Welt zu zerstören“. Der Journalist äußerte zudem, die Rückkehr Russlands als Großmacht sei immer unvermeidlich gewesen und durch erfolgreichen Opportunismus sowie krasse Fehler konkurrierender Staaten beschleunigt worden.

    Mehr zum Thema >>> So schätzt Damaskus Putins und Erdogans Idlib-Deal ein

    Cockburn zufolge ist die Vereinbarung zwischen Moskau und Ankara über die Zukunft von Idlib „ein Zeichen dafür, wie weit sich Russland in Syrien durchgesetzt hat“. Der russische Präsident, Wladimir Putin, sei in der Lage, ohne jegliche Berücksichtigung der USA oder anderer Nato-Mitglieder ein bilaterales Abkommen mit der Türkei, der zweitgrößten Militärmacht der Allianz, zu unterzeichnen.

    Die Vereinbarung über die Entmilitarisierung von Idlib gebe der Türkei bei der Erweiterung ihrer militärischen Präsenz im Norden Syriens relative Freiheit, jedoch könne dies nur mit Zustimmung Moskaus erfolgen.

    Mehr zum Thema >>> Dadurch konnte Krieg in Idlib verhindert werden – iranischer Außenminister erläutert

    Am Montag hatten der russische Staatschef und sein türkischer Amtskollege bei ihrer Zusammenkunft in der russischen Schwarzmeer-Stadt Sotschi vereinbart, dass bis 15. Oktober eine entmilitarisierte Zone an der Berührungslinie zwischen den syrischen Regierungstruppen und der bewaffneten Opposition in der Provinz Idlib geschaffen werden soll. Die Zone werde 15 bis 20 Kilometer breit sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kalaschnikow weiß, wie russische Basen in Syrien zu schützen sind
    „Kein Kanonenfutter mehr“: Russisches Militär beeindruckt kroatische Medien
    Idlib: Putin und Erdogan ziehen „russisch-türkische Grenze“ durch Syrien
    Uno hofft auf Russland bei Lösung humanitärer Probleme in Syrien
    Tags:
    Erfolg, Demilitarisierung, Abkommen, Vereinbarung, Idlib, Syrien, Türkei, Russland