07:59 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Der Sprecher  des  iranischen Außenministeriums Bahram Ghasemi

    Nach Anschlag in Ahvaz: Teheran bestellt Botschafter von drei EU-Ländern ein

    © AFP 2018 / ATTA KENARE
    Politik
    Zum Kurzlink
    122042

    Das iranische Außenministerium hat im Zusammenhang mit dem Terroranschlag während der Militärparade in Ahvaz den dänischen und den niederländischen Botschafter sowie den Geschäftsträger der britischen Botschaft einbestellt. Dies meldet die Nachrichtenagentur IRNA unter Verweis auf den Sprecher des Außenministeriums Bahram Ghasemi.

    Die diplomatischen Vertreter von den drei Staaten wurden demnach darüber informiert, dass Mitglieder von den in den Anschlag in Ahvaz verwickelten Terrorgruppen Zuflucht in ihren Ländern finden würden. Der Iran habe bereits aufgerufen, sie zu verhaften und vor Gericht zu stellen, so Ghasemi.

    „Es ist unannehmbar, dass die EU Mitglieder dieser Terrorgruppierungen nicht in die schwarze Liste aufnimmt, es sei denn, sie begehen ein Verbrechen auf europäischem Territorium", äußerte der Sprecher des iranische Außenministeriums.

    Teheran rechne damit, dass die Niederlanden und Dänemark den Anschlag in Ahvaz entschieden verurteilen und die Täter in den Iran ausliefern würden, so Ghasemi. Zudem sei es unannehmbar, dass ein Vertreter einer Terrorgruppe über das Londoner Fernsehnetz einen Angriff für sich reklamiere, betonte er.

    Die Diplomaten sollen in Ahvaz ihr inniges Bedauern geäußert und versprochen haben, ihren Regierungen alle erörterten Themen zu übermitteln. Auch signalisierten sie die Bereitschaft ihrer Länder, bei der Fahndung nach den Tätern und dem Austausch von Informationen mit dem Iran zu kooperieren.   

    Am Samstagmorgen war es in der iranischen Stadt Ahvaz zu einem Terrorakt gekommen — während einer Militärparade eröffneten Unbekannte das Feuer. Nach jüngsten Angaben kamen 28 Menschen ums Leben, weitere 60 Personen erlitten Verletzungen. Laut der Nachrichtenagentur IRNA reklamierte eine mit Saudi-Arabien verbundene Gruppierung die Tat für sich. Der iranische Außenminister, Mohammed Dschawad Sarif, machte „regionale Sponsoren des Terrorismus und ihre US-Lehrherrn" für den Anschlag in der Stadt Ahvaz verantwortlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Zusammenarbeit, Terror, Botschafter, Terroranschlag, Bahram Ghasemi, Niederlande, Dänemark, Großbritannien, Ahvaz, Iran