18:44 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Bundesinnenminister Horst Seehofer

    Seehofer gibt offiziell bekannt: Maaßen wird Sonderberater im Innenministerium

    © REUTERS / Fabrizio Bensch
    Politik
    Zum Kurzlink
    361679

    Nun ist die Entscheidung endgültig gefallen: Der Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wird Sonderberater für europäische und internationale Aufgaben im Bundesinnenministerium. Das gab Innenminister Horst Seehofer (CSU) am Abend in Berlin bekannt.

    Demnach soll Maaßen Sonderberater im Range eines Abteilungsleiters im Innenministerium werden.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Ein Hardliner auf Abwegen — Darum musste Maaßen wirklich gehen

    Er solle künftig für europäische und internationale Aufgaben zuständig sein, so Seehofer.

    Darauf hätten sich die Parteivorsitzenden der Großen Koalition geeinigt. Gleichzeitig soll Maaßen keine Gehaltserhöhung bekommen.

    Zuvor hatte es in der Großen Koalition intensiven Streit um die Personalie gegeben. Unter anderem wurde eine geplante Beförderung von Maaßen zum Staatssekräter heftig kritisiert. Auch löste sie in der Öffentlichkeit teils heftige Reaktionen aus.

    Seehofer hatte Maaßen dabei entschieden verteidigt.

    Unter anderem hatte der Innenminister erklärt: "Ich werde ihn (…) auch nicht entlassen. Das mache ich nicht aus Trotz, sondern weil die Vorwürfe gegen ihn nicht zutreffen. Ich habe eine Fürsorgepflicht für meine Mitarbeiter und entlasse sie nicht, weil die politische und öffentliche Stimmung gegen sie ist."

    >>Andere Sputnik-Artikel: Aus Verfassungsschutzpräsident wird Innenstaatssekretär – Personalie Maaßen „gelöst“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Innenministerium, Horst Seehofer, Hans-Georg Maaßen, Berlin, Deutschland