23:38 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Der polnische Außenminister Jacek Czaputowicz (Archiv)

    „Fort Trump“: US-Basis in Polen dürfte polnischen Fiskus um Milliarden erleichtern

    © AP Photo / Czarek Sokolowski
    Politik
    Zum Kurzlink
    277122

    Polnische Investitionen in den Bau der Infrastruktur für eine geplante US-amerikanische Basis im Land dürften die veranschlagten Kosten von zwei Milliarden US-Dollar übersteigen. Das sagte Außenminister Jacek Czaputowicz am Montag in einem RIA-Novosti-Gespräch.

    „Wir sollten genau kalkulieren, wie viel und wo konkrete Einheiten disloziert werden, was bereits fertig ist und was noch finanziert werden muss. Ich weiß es nicht genau, möglicherweise geht es um Brücken oder um Straßen oder um Gebäude.“

    Dem Minister zufolge handelt es sich um eine „bedeutende Summe“ für den polnischen Fiskus. Aber Warschau sei bereit zu investieren. „Im Großen und Ganzen wollen wir so tun, damit sich die US-Militärs wohl fühlten auf polnischem Territorium“, sagte Czaputowicz.

    Mehr zum Thema: „Festung Trump“: USA erwägen permanente Militärbasis in Polen

    US-Präsident Donald Trump hatte bei den jüngsten Verhandlungen mit Polens Präsident Andrzej Duda gesagt, die USA würden über die Stationierung eines ständigen Stützpunktes in Polen nachdenken. Duda schlug sogar die Bezeichnung vor – „Fort Trump“.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kosten, Militärbasis, Jacek Czaputowicz, Polen, USA