20:12 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Russlands Außenministerium in Moskau

    S-300-Lieferungen an Syrien nicht gegen Israel gerichtet – Russlands Außenministerium

    © Sputnik / Natalja Seliwerstowa
    Politik
    Zum Kurzlink
    264183

    Die Lieferungen der russischen S-300-Raketenabwehrsysteme an Syrien sind nicht gegen Israel gerichtet. Dies sagte am Dienstag der Leiter der Abteilung für Nichtweiterverbreitung und Rüstungskontrolle im russischen Außenministerium Wladimir Jermakow.

    „Diese Lieferungen sind nicht gegen Israel gerichtet. Es ist unser Partner“, sagte Jermakow gegenüber Journalisten.

    Am Montag hatte der russische Verteidigungsminister, Sergej Schoigu, erklärt, Russland werde als Antwort auf den Il-20-Abschuss in den nächsten zwei Wochen ein modernes S-300-Flugabwehrraketensystem an Syrien liefern. Laut Kremlsprecher Dmitri Peskow muss Moskau nach dem Abschuss der russischen Il-20 in Syrien solche Maßnahmen treffen, um die Sicherheit russischer Militärs im Land zu gewährleisten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Lieferungen, S-300, Außenministerium Russlands, Wladimir Jermakow, Israel, Syrien, Russland